Yusuf Keskin (r.) bereitete gegen den Werner SC den Ausgleich für den TuS Haltern vor. © Juergen Patzke
Fußball: Landesliga

Goos verpasst den Siegtreffer: Punkteteilung zwischen Werner SC und dem TuS Haltern

Zuerst schien das Unentschieden für die Landesliga-Elf des TuS Haltern in Ordnung zu sein. Doch in der Schlussphase holten sich die Halterner fast noch den Sieg.

Den Tabellendritten der Landesliga Staffel 4, dem Werner SC, durfte Gastgeber TuS Haltern am See auf dem Rasenplatz der Hauptanlage empfangen. Am Ende trennten sich beide Teams mit 1:1 (0:1) – beide Tore erzielten Halterner.

Nach genau zwei Minuten ließ es TuS-Angreifer Tobias Becker im Kasten der Gäste einschlagen. Doch der Assistent hob die Fahne, denn zuvor stand der Halterner im Abseits. Anschließend folgte ein ehrfurchtsvolles Abtasten von beiden Seiten. Allerdings zeigten beide Abwehrreihen eine souveräne Leistung und ließen nur wenig zu.

Die nächste große Möglichkeit leitete TuS-Kapitän Christoph Goos ein: sein vertikaler Pass ließ Jendrik Büscher allein auf das Werner Tor zulaufen, doch dessen flacher Schuss verfehlte knapp das lange Eck (17.). Weitere Freistöße für die Hausherren wurden als harmlose Aktionen für den Werner Schlussmann Luis Klante nicht zum Problem.

„Wir haben gegen eine starke Landesliga-Mannschaft gespielt“

Obwohl der TuS die besseren Einschussmöglichkeiten besaß, wurde ihnen ein Freistoß von der linken Seite zum Verhängnis – besonders Andre Anhuth, der den lang gezogenen Ball des Werners Mirak Kavakbasi mit dem Hinterkopf ins Netz lenkte.

Die Führung für den Werner SC war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel dauerte es fast zwanzig Minuten, ehe es die nächste nennenswerte Torchance gab. Wernes Jannik Prinz feuerte das Leder am langen Eck des Tore vorbei.

Es entwickelte sich eine Begegnung, die teilweise durch Fehlpässe auf beiden Seiten sehr abgehackt wirkte. Zwischenzeitlich dann wieder gute Aktionen und langsam erzeugten die Platzherren mehr Druck auf ihren Gegner – schließlich lagen sie 0:1 hinten.

Wieder konnte Halterns Yusuf Keskin mit einer Energieleistung ein Tor vorbereiten. In der Schlussphase der Begegnung setzte er sich gegen mehrere Abwehrspieler durch und hatte das Auge für den freistehenden Valtentyn Yarokha der zum Ausgleich traf (79.).

Die Seestädter wollten mehr, in den verbleibenden Minuten. Andre Anhuth prüfte mit einem den gegnerischen Keeper Luis Klante und die dickste Torchance hatte in der Nachspielzeit Christoph Goos, der alleine auf den Torhüter zulief und an dessen Bein scheiterte..

TuS-Übungsleiter Sebastian Amendt war mit der Leistung seiner Jungs sehr zufrieden. „Wir haben gegen eine starke Landesliga-Mannschaft gespielt“, stellte er fest. Auch Lars Müller war nach der Partie zufrieden: „Haltern war der beste Gegner von denen die wir bisher hatten. Es war ein ausgeglichenes Spiel – wir hatten unsere Möglichkeiten, Haltern aber auch. Das Unentschieden geht in Ordnung.“

TuS: Jaworek – Michalak, Trachternach, Büscher (84. Thiemann), Becker, Anhuth, Yarokha, Goos, Bartke, Ziegler (72. Schemmer), Keskin

Tore: 0:1 Anhuth (39. Eigentor), 1:1 Yarokha (79.)

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Avatar
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.