Auch in der nächsten Saison ist ein Familien-Duo noch für den ETuS Haltern an der Conzeallee im Einsatz. Einer von beiden wird aber etwas kürzertreten. © Marie Krursel
Fußball: Kreisliga

Gute Nachrichten beim ETuS Haltern: Ein wichtiges Familien-Duo bleibt

Der ETuS kann nach der Verlängerung mit den Trainern der A-Liga-Mannschaft erneut Positives verkünden: Zwei Halterner haben ihre Zusage gegeben, einer wird in Zukunft aber etwas kürzertreten.

Schon vor fast zwei Monaten hatten die beiden Trainer Thomas Schaffrinna und Phillip Oligmüller dem ETuS Haltern ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Nun kann der Verein die Verlängerung von zwei weiteren wichtigen Personen verkünden.

Patrick Franke und sein Vater Jochen Franke werden die zweite Mannschaft des ETuS Haltern auch in der kommenden Saison trainieren. Im vergangenen Jahr hatten die beiden den C-Ligisten übernommen. Seitdem konnte das Vater-Sohn-Gespann fünf Siege in sechs Spielen feiern.

Zwei Mal erzielte der ETuS II mehr als ein halbes Dutzend Tore

Nur gegen Tabellenführer Marl III gab es eine Niederlage. Mit 15 Punkten steht das Team auf Platz drei, punkt- und spielgleich mit dem Tabellenzweiten und nur einen Punkt hinter dem FC Marl III, der aber auch eine Partie mehr absolviert hat.

Besonders spektakulär wurde es im Derby gegen den TuS Sythen II und gegen den SV Sickingmühle II. Gegen Sythen lag das Team von Franke und Franke zwar früh mit 0:2 hinten, drehte dann aber auf und gewann mit 7:4. Gegen Sickingmühles zweite Mannschaft konnte der ETuS sogar noch häufiger treffen, die Partie endete mit einem 8:0-Sieg für die Halterner.

Patrick Franke, der jahrelang als Torwart aktiv war, fungiert seit der aktuellen Saison als Cheftrainer der ETuS-Reserve, sein Vater Jochen unterstützt ihn als Co-Trainer und Betreuer. Letzterer werde nun aber etwas kürzertreten, so Marco Jünemann, Sportlicher Leiter des ETuS Haltern.

Patrick Franke hat beim ETuS Haltern „frischen Wind reingebracht“

„Wir als Verein sind mit der Arbeit von beiden sehr zufrieden“, sagt er, „und den Jungs scheint es auch sehr gut zu gefallen“. Das habe sich bis zum Lockdown, seitdem nicht mehr trainiert werden darf, an der guten Trainingsbeteiligung gezeigt.

Patrick Franke bleibt dem ETuS Haltern genauso erhalten wie sein Vater Jochen Franke.
Patrick Franke bleibt dem ETuS Haltern genauso erhalten wie sein Vater Jochen Franke. © ETuS Haltern © ETuS Haltern

„Patrick hat da richtig frischen Wind reingebracht“, so Jünemann, der selten eine so konditionell starke C-Liga-Mannschaft wie den ETuS II gesehen habe. Das Team stehe verdient auf Platz zwei der Kreisliga C2.

„Im Normalfall ohne Corona würde es um den Aufstieg mitspielen“, ist sich der Halterner sicher. „Das ist ein Verdienst des Trainerteams, daher sind wir froh, mit beiden verlängert zu haben“, erklärt er.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert
Lesen Sie jetzt