Fußball: Landesliga

Hohe Niederlage für Flaesheims Frauen – Schubert wechselt schon in Halbzeit eins

Schon mitten in der ersten Halbzeit sah sich Flaesheims Trainer Markus Schubert gezwungen, durch Einwechslungen neue Impulse zu setzen. Da lag sein Team bereits mit 0:4 hinten.
Flaesheims Trainer Markus Schubert wechselte schon in der ersten Halbzeit zwei neue Spielerinnen ein. © Jürgen Patzke

Es war ein Spiel mit wenig Torchancen, aber GW Notteln, Tabellenführer, nutzte seine dabei effektiv und schickte die Frauen der Concordia mit 0:6 nach Hause.

Dabei begannen die Flaesheimerinnen so, wie sie das letzte Spiel beendet hatten; spielten in den Anfangsminuten direkt und über außen, aber die klare Chance zum 1:0 (2.) wurde freistehend leichtfertig „versiebt“.

Im direkten Gegenzug dann das 0:1 (3.), das die Schubert-Elf auch gleichzeitig in einen Tiefschlaf und eine gewisse Apathie versetzte. Fast ohne Gegenwehr kam Nottuln mit einem Hattrick vom Johanna Mersmann bis zur 19. Minute (!) zum 4:0.

Danach stellte Trainer Markus Schubert sein Team um, brachte zwei neue, frische Kräfte und das Spiel wurde ausgeglichener, aber weiterhin ohne nennenswerte Torchancen für Flaesheim, die die Bälle von außen zu ungenau in den 16er zur eigenen Mitspielerin schlugen. Aber auch Nottuln kam nicht mehr so effektiv ins Spiel, da Flaesheim defensiv besser stand, aber auch auf Schadensbegrenzung aus war.

Aber in den letzten Minuten ließ die Schubert-Elf ihren Gegnerinnen wieder mehr Freiraum, ließ sie spielen; diese nutzten die Freiräume und erhöhten noch auf 6:0 – ein Ergebnis, das sicherlich etwas zu hoch ausgefallen ist.

Tore: 1:0 Albers (3.), 2:0, 3:0 4:0 Mersmann (9./15./19.) 4:0 Krampe (77.), 6:0 Waltering (82.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.