Mini-Turnier nach Trainingslager: Erste Standortbestimmung für den HSC

Handball: Testspiel

Das Wochenende wird für die Damen des HSC Haltern-Sythen ziemlich anstrengend. Erst stehen mehrere Trainingseinheiten an, dann ein Turnier mit vier Partien á 30 Minuten.

Haltern

, 15.08.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anika Höppe und die Damen des HSC Haltern-Sythen haben ein anstrengendes Wochenende vor sich.

Anika Höppe und die Damen des HSC Haltern-Sythen haben ein anstrengendes Wochenende vor sich. © Manfred Rimkus (Archiv)

Nach einem überzeugenden Sieg im ersten Testspiel der neuen Saison geht es für die Damen des HSC Haltern-Sythen am Wochenende direkt weiter. Erst wird in einem kleinen Trainingslager bei über 30 Grad geschwitzt, dann folgt ein Mini-Turnier in der Halle am Schulzentrum – für Trainer Andreas Stolz eine erste Standortbestimmung.

„Wir wollen die Belastung sehr hoch halten“, erklärt Stolz, der mit seinem Trainerkollegen Torsten Runne und seinen Spielerinnen erst am Freitagabend und dann noch zweimal am Samstag trainieren wird. Dann folgt am Sonntag ein kleines Turnier mit den beiden Landesligisten SC DJK Everswinkel II und HSG Lüdenscheid.

HSC Haltern-Sythen hat an einem Plan B gearbeitet

„Bei diesen Temperaturen wird das eine echte Aufgabe für alle“, sagt Andreas Stolz, der betont, dass auch Zuschauer wieder in die Halle dürfen – natürlich unter bestimmten Hygienerichtlinien. Der HSC-Trainer freut sich auf vier Partien (alle treten zweimal 30 Minuten gegen jeden an) mit zwei Gegnern, gegen die er sehen werde, „wo wir stehen“. Vor allem Everswinkel werde ein spannender Gegner sein, in dessen Mannschaft mit Sicherheit einige Oberliga-erfahrene Spielerinnen sein werden.

Jetzt lesen

Noch interessanter als die Gegner wird für Andreas Stolz und Torsten Runne aber sein, wie sehr ihre Spielerinnen die neuen und zuletzt trainierten Konzepte schon verinnerlicht haben. Besonders an einem Plan B, wenn die HSC-Damen mit ihrem üblichen Tempospiel mal nicht mehr weiterkommen, wurde gearbeitet. Die neuen Spielideen können die Halternerinnen am Sonntag ab 14.15 Uhr präsentieren, dann beginnt das Turnier. Fehlen wird dabei nur die noch nicht wieder genesene Anna Tyszak.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt