HSC-Damen wollen den ersten Sieg - eine Spielerin fällt länger aus

Handball: Frauen-Verbandsliga

Die Damen des HSC Haltern-Sythen wollen im ersten Heimspiel den ersten Sieg. Auf eine Spielerin muss das Trainerteam um Andreas Stolz und Torsten Runne die nächsten Monate jedoch verzichten.

Haltern

, 09.10.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Während Carina Keysers beim ersten Spiel des HSC Haltern-Sythen spielen kann, fällt Leonie Fohrmann nun erst mal aus.

Während Carina Keysers (l.) beim ersten Spiel des HSC Haltern-Sythen spielen kann, fällt Leonie Fohrmann (r.) nun erst mal aus. © Uwe Mordhorst

Den ersten Punkt haben die Damen des HSC Haltern-Sythen direkt im ersten Spiel gegen Steinhagen geholt. Es hätten allerdings auch zwei sein können, doch in quasi letzter Sekunde kassierte das Team von Andreas Stolz und Torsten Runne den 22:22-Ausgleich. Nun soll der erste Sieg her.

„Wir haben das zusammen analysiert“, sagt Stolz über das vergangene Spiel mit bitterem Ausgang. „Wir wissen, zu was die Mannschaft imstande ist.“ Am Samstag will er nun mit seinem Team nachlegen. Gegen die HSG Hüllhorst soll vor heimischem Publikum der erste Sieg im zweiten Spiel gefeiert werden.

Jetzt lesen

Beim kommenden Gegner hat sich einiges getan. Fünf neue Spielerinnen musste die HSG integrieren. Im ersten Spiel gab es eine ziemlich deutliche Niederlage. Mit 20:33 ging Hüllhorst im Heimspiel gegen den TuS 09 Möllbergen unter. „Wir werden die aber nicht unterschätzen“, sagt Andreas Stolz.

Mehrere HSC-Spielerinnen fallen gegen Hüllhorst aus

Auch wenn der Gegner zuletzt nicht überzeugen konnte, wartet auf die HSC-Damen ein schweres Spiel. „Wir werden uns der Aufgabe stellen“, so der Trainer. Beim Versuch, die zwei Punkte zuhause zu behalten, muss er aber auf einige Spielerinnen verzichten.

Anna Tyszak fehlt noch immer aufgrund einer Schulterverletzung. Ihr Trainer rechnet damit, dass sie erst im kommenden Jahr wieder mithelfen kann. Zudem fehlen Anika Höppe, Leonie Fohrmann und Jenny Riekötter.

Letztere wird den Halternern auch länger fehlen. Schon in der Vorbereitung habe sie Probleme am Fuß gehabt, so ihr Trainer. Jetzt hat sich herausgestellt, dass sie wohl einen Knorpelschaden hat. Sie wird die nächsten drei Monate ausfallen.

Jetzt lesen

Mit Torhüterin Catarina Wilms wird dafür aber auch wieder eine Spielerin aus der A-Jugend mit dabei sein.

  • Anwurf: Samstag, 15.45 Uhr, Holtwicker Straße 3, Haltern am See
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt