Spiel des HSC Haltern-Sythen verschoben „Offen über unsere Situation gesprochen“

Redakteur
Andreas Hofmann
Trat am Samstagabend mit dem HSC Haltern-Sythen nicht beim TuS Ferndorf II an: Trainer Daniel Schnellhardt. © Andreas Hofmann
Lesezeit

Eigentlich hätte das Oberliga-Spiel der Herren des HSC Haltern-Sythen beim TuS Ferndorf II am Samstagabend (29. Oktober) um 19.30 Uhr angepfiffen werden sollen. Doch daraus wurde nichts, das Spiel findet erst in einem Monat statt.

„Ich habe Ferndorfs Trainer Leon Sorg angerufen und mit ihm offen über unsere Situation gesprochen“, erzählt HSC-Trainer Daniel Schnellhardt, der schon vor der dreiwöchigen Pause mit Personalproblemen zu kämpfen hatte und mittlerweile noch mehr Ausfälle zu vermeldet hat.

„Ich habe ihn gefragt, ob wir das Spiel verlegen können.“ Dabei habe er aber auch direkt gesagt, wenn es nicht gehen sollte, wäre dies eben so und der HSC würde mit sechs, sieben Spielern antreten. „Er ist unserer Bitte nachgekommen und hat vollstes Verständnis gezeigt, was ich richtig gut finde.“ Das sei nicht selbstverständlich.

Einen neuen Termin für die Partie gibt es bereits: Am 30. November (Mittwoch), also fast genau einen Monat nach dem ursprünglichen Termin, wird das Spiel in Kreuztal nachgeholt.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin