Michael Kösters (r.) wechselt zurück zu seinem Jugendverein, dem SV Hullern. © Jürgen Patzke
Fußball

Hullern-Neuzugang Kösters: „Die Liebe zum Heimatverein hat mich zurückgeholt“

Schon einmal spielte Michael Kösters für den SV Hullern, in wenigen Monaten wird er zum C-Ligisten zurückkehren. Er freut sich vor allem auf das Zusammenspiel mit einigen ehemaligen Teamkollegen.

Für die Saison 2021/22 konnte der SV Hullern bereits zwei Neuzugänge verpflichten. Neben Rückkehrer Chris Meyer verstärkt der 24-jährige Michael Kösters vom TuS Sythen II das Team von Trainer Christoph Bafs-Dudzik.

Für Kösters spielte vor allem die Verbundenheit zu seinem Heimatverein die ausschlaggebende Rolle für seinen Wechsel. „Die Liebe zum Heimatverein hat mich zurückgeholt“, sagt der Stürmer.

Er wolle den Verein, bei dem er das Fußballspielen in der Jugend erlernt hat, unterstützen. Zudem freut sich Kösters auf viele bekannte Gesichter. „Mit Mirko Pezer (Kapitän des SV Hullern, Anm. d. Red.) habe ich als kleiner Bub zusammen gespielt. Das könnte Spaß machen“, sagt er.

Michael Kösters kennt einen Großteil seiner neuen Mannschaft bereits

Auch mit Chris Meyer, Jonas Suntrup und Marko Masannek hat der Rückkehrer bereits zusammen gespielt. „Es spielen viele Hullerner wieder da. Viele der Spieler kennt man aus dem Dorf“, sagt Kösters, der zuletzt für die zweite Mannschaft des TuS Sythen aktiv war.

Für insgesamt fünf der acht Halterner Fußballvereine hat Hullerns Neuzugang bereits gespielt. Abgesehen von Bossendorf, Flaesheim und Lippramsdorf war Kösters bei allen Halterner Vereinen aktiv.

Die Zeit zuletzt in Sythen habe Kösters Spaß gemacht. Allerdings stand für ihn auch fest, dass er nicht für immer in Sythen bleiben wollte. Über die Vertragsverlängerung seines zukünftigen Trainers Christoph Bafs-Dudzik freut sich der 24-Jährige. „Ich habe nur Positives über den Trainer gehört“, so Kösters.

Sein vorrangiges Ziel für seine Zeit in Hullern sei der Spaß am Fußball. Sportlich gesehen möchte Kösters gerne oben mitmischen, was er mit dem Kader der Hullerner auch für möglich hält. Ein potentiellen Aufstieg in die Kreisliga B wäre laut Kösters das „ i-Tüpfelchen einer guten Saison.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.