Fabian von Bobart erzielte eines der beiden Hullerner Tor gegen den SV Westerholt II. © Michael Kösters
Fußball: Kreisliga C

Hullern verliert nach Alu-Pech und zig vergebenen Großchancen

Positiv: Diesmal beendete der SV Hullern das Spiel mit elf Mann auf dem Platz. Negativ: Das Team von Trainer Christoph Bafs-Dudzik beendete die Partie auch ohne Punkte.

Am Ende fehlte dem SV Hullern die Robustheit, um gegen den SV Westerholt II nach einem frühen 0:2 doch noch einen Punkt zu halten. Die Chancen für die Elf von Trainer Christoph Bafs-Duzik waren durchaus da, aber ein starker Gäste-Keeper, der mehrere Großchancen vereitelte und das Aluminium verhinderten das.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.