Fußballcamp

Im vierten Anlauf: Der TuS Sythen lässt sich von Corona nicht unterkriegen

Drei Mal musste der TuS Sythen sein Fußballcamp, welches in Kooperation mit Ingo Anderbrügges „Fußballfabrik“ stattfindet, verschieben. Nun soll es endlich klappen. Plätze sind noch frei.
Freuen sich, dass das Sythener Fußballcamp voraussichtlich im vierten Anlauf endlich stattfinden kann (v.l.): Alex Küpper, Sven Gerding, Hannah Voss und Sandra Plogmaker. © Jürgen Patzke

Ostern 2020 sollte zum ersten Mal das Fußballcamp beim TuS Sythen stattfinden. Die Corona-Pandemie zwang die Veranstalter aber, das Camp auf den Sommer des gleichen Jahres zu verschieben. Doch wieder sorgte das Virus für eine Absage, Ostern 2021 sollte es dann erneut soweit sein – wieder klappte es nicht. Der TuS Sythen und die Veranstalter sind aber hartnäckig und nehmen im nächsten Monat einen neuen Anlauf.

Die Corona-Infektionszahlen gehen derzeit immer weiter zurück, die Inzidenzen sinken wieder. Deshalb glaubt Alex Küpper, Vertriebsleiter der „Fußballfabrik“, dass es dieses Jahr klappen wird. Sein Chef ist der ehemalige Bundesligaspieler Ingo Anderbrügge (Europapokalsieger 1997 mit dem FC Schalke 04).

Nicht nur Fußball-Themen stehen beim Camp im Fokus

Vom 16. bis 18. Juli (Freitag bis Sonntag bekommen Bambinis (5 bis 6 Jahre), Kinder (7 bis 11 Jahre) und Jugendliche (12 bis 15 Jahre) Trainingseinheiten und viel mehr von den gut ausgebildeten Übungsleitern vermittelt. Das ganze passiert auf der Sportanlage des TuS Sythen am Brinkweg. Die teilnehmenden Mädchen und Jungen müssen kein Mitglied im Verein sein.

Jeweils von 10 bis 15.30 Uhr werden die Teilnehmer aber auch mit anderen wichtigen Fragen rund um den Sport konfrontiert. Unter anderem sind das Dribbling, das Passspiel, Reaktionen aller Art und vieles mehr Thema des sportlichen Teiles. Des Weiteren sollen aber auch wichtige Themen wie zum Beispiel das Mobbing angesprochen werden.

Es sind kleine Wettbewerbe geplant: Im Dribbling, Elfmeterschießen und Schusskraft. Auch einige Überraschungen für die Sieger sind geplant, die möchte Sven Gerding, Abteilungsleiter Fußball des TuS Sythen, aber noch nicht verraten. „Dann wäre es ja keine Überraschung mehr“, sagt er.

All das trägt sich über eine Teilnahmegebühr und die Mithilfe von Sponsoren wie Sportbalance. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage von Fußballfabrik, über die sich Interessierte und Fußballbegeisterte auch anmelden können.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt