In Haltern gibt es zig Strecken für Läufer. Katja Rodrigues von Spiridon Haltern gibt fünf Tipps, wo in der Seestadt gut gelaufen werden kann. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Joggen

Joggen in Haltern: Katja Rodrigues von Spiridon gibt Tipps für tolle Laufstrecken

Seit vielen Jahren ist Katja Rodrigues begeisterte Läuferin. Die Halternerin gibt Tipps, welche Laufstrecken sich in der Seestadt lohnen - egal, ob man 5 oder 20 Kilometer laufen möchte.

Vor allem in den Lockdown-Monaten erfreute sich das Laufengehen großer Beliebtheit. Schließlich war es eine der wenigen Sportarten, die trotz Pandemie noch ausgeübt werden konnten. In Haltern am See gibt es zahlreiche schöne Orte, um joggen zu gehen – egal ob man eine kurze Strecke gehen möchte oder sich an einer längeren Distanz probieren möchte. Katja Rodrigues von Spiridon Haltern gibt Tipps, wo das Laufen besonders viel Spaß macht.

Tipp 1: „Flaesheim ist der Renner“

Flaesheim sei für Läufer jeder Art besonders attraktiv, sagt Rodrigues. Am besten werde am Waldspielplatz, Zum Dachsberg, geparkt. Von dort könne gut zum Feuerwachturm gelaufen werden. „Da kann man dann auch wählen, ob man entweder auf Trails oder auf breiten Schotterstrecken laufen mag“, erzählt die Halternerin, die 2009 ihren ersten Marathon lief. „Das ist ein riesiges Gebiet, da kann man von Kurz- bis Langstrecken alles machen – Flaesheim ist dafür der Renner.“

Katja Rodrigues ist seit Jahren begeisterte Läuferin. Die Halternerin gibt Tipps, wo Läufer in der Seestadt gut eine Runde drehen können.
Katja Rodrigues ist seit Jahren begeisterte Läuferin. Die Halternerin gibt Tipps, wo Läufer in der Seestadt gut eine Runde drehen können. © Horst Lehr (Archiv) © Horst Lehr (Archiv)

Tipp 2: Eine kleine Runde mit anderem Trainingseffekt

Wer nicht so viel laufen und ein etwas anderes Lauferlebnis erleben möchte, der kann eine kleine Runde durch die Westruper Heide laufen. „Da kann man schön eine Fünf-Kilometer-Runde laufen“, sagt Rodrigues. „Dort gibt es fantastische Sandböden, das hat dann auch noch mal einen anderen Trainingseffekt.“

Tipp 3: Eine „wunderschöne“ Strecke am Wasser entlang

„Wenn man am Schloss Sythen (Stockwieser Damm 25, Anm. d. Red.) startet und entlang dem Mühlenbach läuft, ist das wunderschön“, so die Halterner Läuferin. Wer in Richtung Hausdülmen läuft, der kann entweder schnell links in den Wald abbiegen und am Ende nur rund fünf Kilometer laufen, oder weiter nach Hausdülmen und zum Silbersee III laufen. Dann werden es am Ende eher 15 Kilometer.

Tipp 4: Ein Halbmarathon an zwei Seen vorbei

Wer einen Halbmarathon (21,0975 Kilometer) laufen möchte, dem empfiehlt Katja Rodrigues die Strecke um den Halterner Stausee und den Hullerner Stausee. Beide Strecken sind bei Läufern in der Seestadt äußerst beliebt und eignen sich auch alleine als gute Routen. Wer direkt um beide läuft, hat die Halbmarathon-Distanz geschafft. Gestartet werden kann dabei natürlich an verschiedensten Punkten rund um die Seen.

Tipp 5: Unbegrenzte Möglichkeiten

Im Naturpark Hohe Mark gibt es laut Rodrigues zig Möglichkeiten, Runden zu laufen. „Da kann man unbegrenzt fantastisch viele Stunden laufen gehen“, sagt sie. Am Ketteler Hof vorbei gibt es an der Rekener Straße auf der rechten Seite einen Wanderparkplatz. Von dort könne gut gestartet werden.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.