Lavesum musste sich Arminia Appelhülsen deutlich geschlagen geben. © Blanka Thieme-Dietel
Fußball: Kreisliga B

Lavesum schlägt sich gegen gegen Top-Team Appelhülsen wacker

Gegen Arminia Appelhülsen präsentierte sich das personell arg gebeutelte Lavesumer Team tapfer, musste am Ende aber dennoch eine deutliche Niederlage einstecken.

Auch gegen den Tabellenletzten Lavesum setzte der souveräne Klassenprimus Arminia Appelhülsen seine imposante Siegesserie nach zehn Spielen mit zehn Siegen und einem Torverhältnis von 42:11 fort.

Dabei verkaufte sich das Kownatka-Team trotz des 0:6 angesichts der Tatsache, dass insgesamt zehn Spieler aus dem Kader der Ersten fehlten, recht gut. Unglücklich das frühe 1:0 (6.) der Gastgeber, das das Konzept der Lavesumer ins Wanken, aber nicht zum Zusammenbruch brachte.

Aber wenn man unten steht, egal in welcher Liga, dann fehlt in den entscheidenden Momenten das Quäntchen Glück. Fehler werden sofort erbarmungslos vom Gegner bestraft. So auch nach dem 1:0, als Max Hovenjürgen die Riesenchance im Eins-gegen-Eins zum 1:1 mit dem Torwart hatte, aber unglücklich scheiterte. Lavesum musste bis zum Pausenpfiff dann noch zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Nach dem Wechsel hielten die Blau-Weißen weiterhin dagegen, verkauften sich gut, ohne aber eine ernsthafte Chance auf eine Ergebniskorrektur zu haben. Zu überlegen waren die Gastgeber, die bis zum Abpfiff noch drei weitere Treffer zum 6:0 erzielten. Eine in der Höhe verdiente Niederlage, wobei Appelhülsen aber auch nicht der Maßstab für Lavesum ist.

Tore: 1:0 Beughold (6.), 2:0 Marx (28.), 3:0 Schwabe (45.), 4:0 Schwabe, (59.), 5:0, 6:0 Beughold (70./87.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.