Leichtathletik: Massig Klasse wechselt nach Olfen

SYTHEN Drei weitere Leichtathleten des TuS Sythen folgen ihrem Freund und Mentor Franz-Josef Sträter zum SuS Olfen. Uwe Ernst, Detlef Pfeiffer und Matthias Lange haben sicht in Sythen ab- und in Olfen wieder angemeldet. Im Gepäck: eine Vielzahl von nationalen und internationalen Erfolgen.

von Von Halterner Zeitung

, 04.11.2008, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Matthias Lange (li.) wechselt zum SuS Olfen.

Matthias Lange (li.) wechselt zum SuS Olfen.

Mit dem 800 m-Spezialisten Detlef Pfeiffer bekommt der SuS einen internationalen Klasseläufer. Der 42-jährige Senior wurde in der M 40 bereits Europameister – vor drei Jahren wurde er sogar in Sindelfingen Senioren-Hallenweltmeister. Über den Recklinghäuser LC kam Pfeiffer vor einigen Jahren zum TuS Sythen.   Er gehört heute noch zu den besten deutschen Läufern seiner Altersklasse. Mit dem amtierenden Westfalenmeister der Senioren über 800m werden die SuSler in der nächsten Saison dann eine enorme Verstärkung ihrer 3x1000 m-Staffel haben. Mitglied dieser Staffel dürfte dann auch der 45-jährige Matthias Lange sein. Der Oberstudienrat hat seine Liebe für die 800 m und 1500 m entdeckt. Allerdings ist auch er die längeren Strecken schon mehrfach gelaufen – zweimal ist Lange beim Rom-Marathon am Start gewesen.

Über den TuS Erkenschwick und die LG Gevelsberg kam er 1990 zum TuS Sythen, wo er zahlreiche Westfalentitel über die Mittelstrecken in den Altersklassen holte. Derzeit ist Matthias Lange Westfalenmeister über die 1500 m (M 40). In Olfen wird Lange wieder an der Seite seines Freundes Dr. Peter Frye starten. Frye wechselte vor einigen Jahren ebenfalls von Sythen nach Olfen.

Lesen Sie jetzt