Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV erwartet „hoch motivierten“ Gegner - TuS will zurück auf Rang drei

Fußball: Die Vorschauen

Für den SV Lippramsdorf hat das letzte Duell gegen Gahlen nicht mehr die ganz große Brisanz. Gahlen allerdings hofft noch auf den Klassenerhalt. Die U23 des TuS muss gewinnen.

von Jürgen Patzke

Haltern, Flaesheim, Lippramsdorf

, 25.05.2019 / Lesedauer: 3 min
LSV erwartet „hoch motivierten“ Gegner - TuS will zurück auf Rang drei

Marek Swiatkowski (l.) und Thomas Lange stehen in der kommenden Saison nicht mehr am Spielfeldrand beim TuS II. © Jürgen Patzke

TuS Gahlen - SV Lippramsdorf

Gegner: Gahlen hat noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt, muss dazu aber gegen Lippramsdorf punkten. Gleichzeitig braucht das Team Hilfe von Merfeld.

Personal: Bis auf die Langzeitverletzten ist der Kader komplett.

Das sagt LSV-Trainer Michael Hellekamp: „Mir ist bewusst, dass es gegen Gahlen in deren Situation keinen Sommerkick geben wird. Wir müssen uns auf einen hoch motivierten Gegner einstellen.“

Das sagt Gahlens Trainer Peter Seemann: „Die Trainingsbeteiligung und Moral meiner Mannschaft ist sehr gut. Wir werden gegen Lippramsdorf alles versuchen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Im Aap 55, 46514 Schermbeck

TuS Haltern II - FC Epe

Gegner: Der FC hat keine gute Saison gespielt und für Sonntag Personalprobleme.

Personal: Fehlen wird Paul Keller (10. Gelbe Karte).

Das sagt TuS-Trainer Marek Swiatkowski: „Wir schauen am Sonntag nur auf uns und wollen das Spiel gegen Epe gewinnen. Wir haben über die Woche die Leistung vom letzten Sonntag aufgearbeitet.“

Das sagt Epes Trainer Markus Banken: „Wir werden in Haltern nichts abzuschenken. Ein Erfolg am letzten Spieltag wäre schon wichtig, weil unser Saisonziel, ein einstelliger Tabellenplatz, dann doch noch erreicht würde.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Lippspieker in Haltern

ETuS Haltern - BVH Dorsten

Gegner: Der BVH liegt im gesicherten Mittelfeld.

Personal: Beim ETuS fehlen Dominik Wergen, Tim Henniges und Dennis Klüsener (alle verletzt), Mats Linden und Jörn Hümmer (beruflich).

Das sagt Halterns Trainer Phillip Oligmüller: „Ich werde nie in eine Begegnung gehen, um sie nicht zu gewinnen. Trotzdem ist für heute der Spaßfaktor wichtig. Nach dem Spiel werden wir eine Planwagenfahrt unternehmen und abends zusammen das Pokalfinale gucken. Zudem verabschieden wir Mats Linden und Bernhard Lütke-Daldrup.“

Anpfiff: Samstag, 15 Uhr, Conzeallee Haltern am See

C. Flaesheim - Westf. Vinnum

Gegner: Vinnum befindet sich tabellarisch im gesicherten Mittelfeld und ist erfolgreich über das Kollektiv.

Personal: Zu den drei Langzeitverletzten fehlen Patrick Schaden (Gelbsperre), Marius Klihs (beruflich) und Lucas Mann (Muskelfaserriss). Boris Lionti ist angeschlagen.

Das sagt Flaesheims Trainer Michael Onnebrink: „Wir wollen gern das letzte Saisonspiel vor eigenem Publikum gewinnen und damit eine Mega-Saison abschließen. Wir freuen uns alle auf eine tolle Abschlussfeier nach dem Spiel und auf die verdiente Sommerpause.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., 45721 Haltern am See

Fort.Gronau - Conc. Flaesheim

Gegner: Die Frauen aus Gronau stehen mit drei Punkten Vorsprung vor Telgte, haben aber das wesentlich bessere Torverhältnis.

Personal: Jana und Miriam Kuhnke sind verhindert.

Das sagt der Flaesheims Co-Trainerin Miriam Kuhnke: „Wir haben mit Gronau noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Ungeachtet davon, wollen wir unsere gute Leistung vom letzten Sonntag in diesem letzten Saisonspiel bestätigen und der guten Saison mit einen Sieg in Gronau die Krone aufsetzen.“

Anpfiff: Sonntag, 13 Uhr, Sportpark Fortuna Gronau, Laubstiege 40, 48599 Gronau

Lesen Sie jetzt