Lippramsdorfs Timo Berg (M.) erzielte gegen Genclikspor Recklinghausen einen Dreierpack. © Jürgen Weitzel
Fußball: Bezirksliga

Nach 7:4-Spektakel: Warum gewinnt der SV Lippramsdorf nur zuhause, Timo Berg?

Gegen Genclikspor feierte der SV Lippramsdorf den vierten Saisonsieg. Timo Berg erzielte drei Treffer. Er nennt zwei Gründe, warum der LSV bislang nur vor heimischer Kulisse gewinnen konnte.

Der SV Lippramsdorf erlebte im Spiel gegen Genclikspor Recklinghausen einen ziemlich verrückten Nachmittag. Trotz früher Führung lag das Team von Sven Kmetsch nach 50 Minuten plötzlich mit 2:4 hinten und gewann am Ende dennoch souverän mit 7:4 – auch dank Timo Bergs drei Treffern. Der Zeitpunkt für seinen Dreierpack hätte nicht besser sein können.

Lippramsdorf nutzt seine spielerische und konditionelle Überlegenheit

Timo Berg: „Das sind Spieler, an denen sich die anderen orientieren“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.