Einige Spieler und Trainer des TuS Haltern am See warten auf das Ergebnis des Corona-Tests eines Waltroper Spielers.
Einige Spieler und Trainer des TuS Haltern am See warten auf das Ergebnis des Corona-Tests eines Waltroper Spielers. © Christopher Kremer
Coronavirus

Nach Corona-Test bei TuS-Gegner: Der Verein handelt

Der TuS Haltern hat auf die Corona-Infektion im nahen Umfeld eines Waltroper Spielers reagiert. Einen allgemeinen Plan, wie mit so einem Fall umgegangen werden soll, gibt es jedoch nicht.

Nachdem am Sonntag bekannt wurde, dass die Freundin eines Spielers von Teutonia Waltrop positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hatte das nicht nur Auswirkungen auf den Bezirksligisten. Auch der BV Brambauer und der TuS Haltern am See sind davon betroffen. Während Brambauer aber lediglich auf ein Testspiel verzichten musste, haben die Halterner schon gegen den womöglich infizierten Waltroper gespielt.

Irgendwann am Dienstag soll das Ergebnis des Spielers vorliegen

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.