Die A-Junioren der JSG ETuS/Lippramsdorf bekommt ein neues Trainer-Quartett. © Marie Krursel
Fußball: A-Junioren

Nach Tiedemann-Abgang: Das neue Trainerteam bei der JSG ETuS/LSV steht

Durch den Abgang von Werner Tiedemann wird nach drei Jahren der Trainerposten bei den A-Junioren der JSG ETuS/LSV frei. Der Nachfolger ist gefunden - und bekommt Unterstützung aus der A-Liga.

Die A-Jugend der JSG ETuS/Lippramsdorf wird zukünftig von einen neuen Trainer trainiert. In der kommenden Spielzeit wird der künftige Chefcoach das Amt von Werner Tiedemann, der zu Concordia Flaesheim wechselt, übernehmen. Außerdem erhält er durch ein Trio im Training und an der Seitenlinie Unterstützung. Die Planungen der Übungsleiter sind damit abgeschlossen.

Mit Dennis Wellmann übernimmt erneut ein erfahrener Trainier im Jugendbereich die Zügel bei der JSG. Zuletzt hatte Wellmann noch die B-Junioren gecoacht. Als Co-Trainer wird ihm vor allem Christian Rockahr helfen. Komplettiert wird das Quartett durch die beiden Neu-Senioren-Spieler des ETuS Haltern Janek Hebestreit und Yannick Stark.

Die Zielsetzung ist eindeutig

Bevor die A-Junioren mit Wellmann und Co. überhaupt in die Vorbereitung gehen, hat Markus Kraiczi, Jugendvorstand der JSG und zuständig für die C- bis A-Jugend, bereits das erste Saisonziel formuliert: „Wir hatten schon immer eine starke A-Jugend und möchten die Aufstiegsrunde erreichen.“

Früchte sollen dabei auch die Inhalte der Trainer-C-Lizenzausbildung tragen. Diese besitzt Wellmann bereits. Aber auch die frische Fußball-Kompetenz von Hebestreit und Stark könnten bereits eine tragende Rolle spielen: „Die beiden sind zum Reinschnuppern dabei, werden das Trainerteam aber mit Sicherheit bereichern“, so Kraiczi.

Eine große Herausforderung, wenn man dabei bedenkt, dass die A-Junioren der JSG mit 22 Mann einen überaus breit aufgestellten Kader haben.

Über den Autor
Lesen Sie jetzt