Fußball:

Nach TuS-Abgang: Schwere Verletzung bremst Julian Büscher lange aus

Erst vor wenigen Tagen hat Julian Büscher den TuS Haltern am See verlassen und sich dem Bonner SC angeschlossen. Bei seinem neuen Verein zog er sich nun eine schwere Verletzung zu.
Julian Büscher - hier noch im Trikot des TuS Haltern am See - fällt lange aus. © imago images/Herbert Bucco

Etwas mehr als ein halbes Jahr hat Ex-MLS Spieler Julian Büscher für den TuS Haltern am See gespielt. Nachdem er im Januar dieses Jahres vom Calvary FC aus der Canadian Premier League an die Stauseekampfbahn wechselte, verließ er den TuS Ende August wieder. Wenige Tage später schloss er sich dem Regionalligisten Bonner SC an – dem wird er nun allerdings lange fehlen.

Im Krankenhaus erhielt Julian Büscher die Diagnose: Er hat sich im Training das hintere Kreuzband gerissen. „Das ist für Julian eine extrem bittere Situation. Er wird uns wohl die komplette Saison fehlen – nicht nur sportlich, sondern auch als Typ“, erklärte BSC-Sportchef Mario Neunaber gegenüber RevierSport.

Bruder Jendrik Büscher feierte einen erfolgreichen Ligastart

Sportliche Gründe hatte der Wechsel von Julian Büscher nicht, vielmehr verließ er die Halterner aus beruflichen Gründen. Nach seinem Umzug nach Köln und seiner beruflichen Einbindung vor Ort sei der Aufwand, regelmäßig nach Haltern zu fahren, einfach zu hoch, hatte er vor kurzem in einem Interview mit der Halterner Zeitung gesagt.

Dem TuS Haltern am See hat sich mittlerweile Büschers jüngerer Bruder Jendrik Büscher angeschlossen. Er kam in diesem Sommer von der U23 des Preußen Münster und soll den TuS in der anstehenden Saison unterstützen. Büscher kam am vergangenen Sonntag zu seinem Landesliga-Debüt mit dem Team B des TuS, mit dem er einen überraschenden Sieg gegen Bönen feierte.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt