Neuer Job für Malte Metzelder – es geht zurück in die 2. Bundesliga

Der Halterner Malte Metzelder hat eine neue Aufgabe. Der ehemalige Fußballprofi kehrt in den Profifußball zurück und übernimmt bei einem Zweitligisten die Position des „Manager Profifußball“.
Malte Metzelder hat fast ein Jahr nach seinem Aus bei Preußen Münster einen neuen Job. © imago images/Christian Schroedter

Der gebürtige Halterner Malte Metzelder (39) hat einen neuen Job, nachdem er im vergangenen Sommer Preußen Münster nach dem Abstieg in die Regionalliga verlassen hatte. Für den ehemaligen Profispieler geht es zurück in die 2. Bundesliga.

In der kommenden Spielzeit wird der FC Ingolstadt wieder in Deutschlands zweithöchster Spielklasse auflaufen. Das zuletzt von Tomas Oral trainierte Team setzte sich in der Relegation gegen Zweitligist Osnabrück durch (3:0 und 1:3). Dennoch verlässt Oral den Verein. Sein Nachfolger wurde nun präsentiert – gemeinsam mit Malte Metzelder.

Während Roberto Pätzold die Ingolstädter Mannschaft als Trainer übernimmt, wird Malte Metzelder die neu geschaffene Position als „Manager Profifußball“ bei den Schanzern bekleiden.

Malte Metzelder freut sich auf „die Aufgabe ‚2. Bundesliga‘“

Für Metzelder ist es die Rückkehr zu seinem Ex-Verein, bei dem er schon als Spieler von 2007 bis 2014 tätig war und danach bis 2017 als Assistent der Geschäftsführung gewirkt hatte. Danach wechselte er zum damaligen Drittligisten Preußen Münster, wo er im vergangenen Sommer seinen Vertrag als Sportchef sowie Geschäftsführer der ausgegliederten Profiabteilung nicht verlängert hatte.

Zehn Jahre lang war Malte Metzelder (r.) beim FC Ingolstadt tätig - erst als Spieler, dann als Assistent der Geschäftsführung.
Zehn Jahre lang war Malte Metzelder (r.) beim FC Ingolstadt tätig – erst als Spieler, dann als Assistent der Geschäftsführung. Nun kehrt er zu seinem Ex-Verein zurück. © picture alliance / dpa © picture alliance / dpa

Als „Manager Profifußball“ soll er zukünftig beim FC Ingolstadt eng mit Trainer Pätzold zusammenarbeiten. „In der Analyse der vergangenen beiden Jahre haben wir festgestellt, dass wir aufgrund der Komplexität an Themen und Anforderungen personellen Bedarf haben“, wird Ingolstadts Geschäftsführer Manuel Sternisa in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

„Dabei geht es einerseits um das tagtägliche Miteinander in der Kabine, aber auch die Koordination und Kommunikation zu den Themen ‚Kaderplanung‘ und ‚Vertragswesen‘“, so Sternisa weiter. Malte Metzelder werde als Schnittstelle zwischen Profiteam und Sportlicher Leitung sowie Geschäftsführung fungieren.

„Aufgrund meiner positiven Vergangenheit bei den Schanzern und den angenehmen und zielführenden Gesprächen mit den Verantwortlichen, war für meine Familie und mich schnell klar, dass wir wieder nach Ingolstadt gehen“, wird Malte Metzelder, der seine Karriere im Jugendbereich des TuS Haltern am See begann, zitiert. „Der Kontakt hierher ist nie abgerissen und ich freue mich darauf, die Aufgabe ‚2. Bundesliga‘ mit angehen zu dürfen“, so der 39-Jährige weiter.

Malte Metzelders Laufbahn als Fußballspieler

Jugend:

  • Bis 1997: TuS Haltern am See
  • 1997 bis 1998: SpVgg Erkenschwick
  • 1998 bis 2001: Preußen Münster

Senioren:

  • 2001 bis 2003: Preußen Münster
  • 2003 bis 2005: Borussia Dortmund II
  • 2003 bis 2005: Borussia Dortmund
  • 2005 bis 2007: VfR Aalen
  • 2007 bis 2014: FC Ingolstadt 04

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.