Tobias Hötte (M.) wird im Sommer den TuS Haltern am See verstärken. Dass er seit einiger Zeit auch am Trainergeschäft interessiert ist, hängt mir einer längeren Zwangspause zusammen. © Thomas Braucks
Fußball

Neuzugang Hötte: Der TuS Haltern muss für Jugendspieler eine Adresse im Vest sein

Im Sommer wechselt Tobias Hötte zum TuS Haltern - als Spieler und „Perspektiv-Coach“. Schon länger möchte er in den Trainerbereich einsteigen - auch wegen einer langen Verletzungspause.

Mit Tobias Hötte (28) verstärkt der TuS Haltern am See im Sommer nicht nur seinen Kader, sondern auch das Trainerteam. Der Verteidiger soll als Bindeglied zwischen der Jugend und den Senioren fungieren. Dass er nicht mehr nur als Spieler, sondern auch als Trainer aktiv ist, hängt mit einer vergangenen Verletzung zusammen – und einem einjährigen Kontaktsport-Verbot.

Hötte weiß, wie schnell es mit dem Fußballspielen vorbei sein kann

Jugendspieler sollen „richtig Bock“ auf den TuS Haltern haben

Im Lockdown hat Tobias Hötte viel für seine Fitness getan

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.