Nils van den Woldenberg, hier noch im Trikot des MSV Duisburg, wechselt im Sommer zum TuS Haltern am See. © imago images / MaBoSport
Fußball: Oberliga

Neuzugang van den Woldenberg über den TuS, ein Privileg und zwei Shootingstars

TuS-Neuzugang van den Woldenberg spricht über seine Entscheidung pro Haltern, seine Ziele und zwei Mega-Talente aus der Bundesliga, die ihm als Gegner besonders im Gedächtnis geblieben sind.

Nils van den Woldenberg wird in der kommenden Saison beim TuS Haltern am See seine ersten Schritte im Seniorenfußball gehen. Erfahrungen gegen Senioren konnte er aber bereits sammeln. Und auch gegen ein paar heutige Bundesliga-Spieler war er schon im Einsatz – zwei aktuelle Shootingstars der Bundesliga haben ihn besonders beeindruckt.

„Ich sehe das als Privileg, dass wir weitertrainieren dürfen“

Nils van den Woldenberg spielte schon gegen Wirtz und Moukoko

Van den Woldenberg ist flexibel einsetzbar, spielt aber meist hinten links

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.