Auch im dritten Spiel konnte BW Lavesum nicht überzeugen und verloren erneut. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga B

Niederlage Nummer drei: Auf BW Lavesum wartet ein stürmischer Herbst

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Für den BW Lavesum, unter Trainer Michael Ecker, hätte der Saisonstart nicht schlechter sein können. Neben null Punkten steht nur ein Treffer auf der Habenseite.

Auf die Mannschaft von BW Lavesum kommen zu Saisonbeginn stürmische Zeit zu. Auch im dritten Spiel der Saison verlor der B-Ligist. Am Ende des Spiels musste man sich dem Kontrahenten von SuS Olfen II mit 0:3 geschlagen geben. Nach der Niederlagenserie zum Auftakt der noch jungen Saison heißt es nun, alle Kräfte zu bündeln und die nächsten Aufgaben konzentriert und positiv anzugehen.

Das Spiel begann für Lavesum verheißungsvoll: Die Elf hielt das Spiel eine Viertelstunde offen, doch nach dem frühen 0:1 (16.) verfiel Lavesum wieder in alte Muster. Das Team zeigte kein Selbstvertrauen, verpasste oftmals im richtigen Moment das Abspiel und konnte somit auch keine eigenen Torchancen kreieren.

Keine Tore, keine Punkte – zu wenig Lavesumer-Gegenwehr

Als die Mannen von Ecker dann nach einer Systemumstellung aus der Pause zurückkamen, bot sich das gleiche Muster wie zu Beginn. Mit dem 0:2 (52.) kurz nach der Pause war die Partie schon entschieden. Lavesum zeigt nun kaum noch Gegenwehr und Olfen hatte somit leichtes Spiel. Die Heimmannschaft tat nur so viel wie nötig und kam in der insgesamt eher Torchancen armen Begegnung kurz vor dem Ende des Spiel zum 0:3 (82.).

Lavesum gab zwar alles, aber eben doch zu wenig, um wenigstens einen Punkt einzufahren. Der Sieg ging aufgrund der gezeigten Leistungen beider Teams für die Gastgeber auch in der Höhe durchaus in Ordnung. Es kommt also weiterhin viel Arbeit auf Trainer Ecker und sein Betreuerteam.

Tore: 0:1 Garske (16.), 0:2 Brüggemann (52), 0:3 Vieting (88.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.