Phillip Oligmüller klatscht Yannick Stark ab, der einer von vielen jungen Halternern ist, die zuletzt beim ETuS erste Schritte im Seniorenfußball gehen konnten. Nun ist ein weiterer Spieler dazugekommen. © Blanka Thieme-Dietel
Fußball

Pech beim Debüt, aber Trainer-Lob: Halterner muss nach 8 Minuten wieder vom Platz

Sein erster Einsatz wurde zwar jäh beendet, doch von ETuS-Trainer Phillip Oligmüller gibt es dennoch Lob für den Debütanten. Im zweiten Spiel konnte er länger spielen - und traf direkt doppelt.

Gegen Concordia Flaesheim konnten die ETuS-Trainer Phillip Oligmüller und Thomas Linden auf nur 14 Spieler zurückgreifen. Einer von ihnen feierte in dem Testspiel-Derby dann sein Debüt, musste allerdings schnell wieder runter. Der Einsatz des Halterners unterstreicht, wie sehr der ETuS den Plan, mit dem Oligmüller und Thomas Schaffrinna 2018 bei dem Kreisligisten aufgeschlagen waren, auch weiterhin verfolgt.

„Das sind alles Spieler, die heute elementare Bestandteile unserer Mannschaft sind“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.