Andre Kleine Kappenberg (v.) und der SV Lippramsdorf sind mit einer Niederlage in die Vorbereitung gestartet. © Jürgen Patzke (Archiv)
Fußball: Testspiel

„Pomadiger Auftritt“: Lippramsdorf kassiert drei Tore in fünf Minuten

Der SV Lippramsdorf hat sein erstes Testspiel verdient mit 0:5 verloren. Innerhalb kürzester Zeit kassierte der Bezirksligist gegen A-Ligist Lembeck drei Tore - zwei davon in nur einer Minute.

Das erste Spiel für den SV Lippramsdorf nach der langen Pause ist schief gegangen. Gegen A-Ligist SV Lembeck ging der Bezirksligist mit 0:5 (0:1) unter. Die angespannte Personalsituation ließ Co-Trainer Jan van Buer nicht als Ausrede für den schwachen Auftritt seiner Mannschaft gelten.

„Das war ein pomadiger Auftritt“, sagte van Buer nach dem Abpfiff. Aufgrund der Leistung seiner Mannschaft in Halbzeit zwei sei das Ergebnis auch in der Höhe verdient gewesen. „Zum Glück haben wir noch ein bisschen Zeit bis zum Saisonstart“, so der Co-Trainer, der Cheftrainer Sven Kmetsch vertrat.

Lippramsdorf macht es dem SV Lembeck zu einfach

Zwar habe er mit seinem Team auch einiges Neues ausprobiert, aber das könne keine Ausrede für die Leistung gegen Lembeck sein. „In Sachen Einsatzwillen und Aggressivität waren die uns einfach überlegen“, erklärte van Buer nach der Niederlage.

Schon die 1:0-Pausenführung von Lembeck sei verdient gewesen. Wenngleich der LSV, in dessen Kader auch einige Spieler aus der zweiten Mannschaft standen, ein, zwei gute Torchancen hatte. Denn die hatten auch die Gastgeber, die sie aber genauso wie Lippramsdorf ungenutzt ließen.

Nachdem Julian Risthaus dann in der 72. Minute auf 2:0 erhöhte, folgte ein Totalausfall der Gäste. Drei Tore binnen weniger Minuten ließen die Lippramsdorfer, die zur Halbzeit kräftig durchgewechselt hatten, zu.

Beim 0:4 machte es der LSV seinem Gegner besonders einfach. Risthaus fing einen Rückpass ab und musste am Ende nur noch einschieben – nur wenige Sekunden später traf er dann erneut.

Tore: 1:0 Benning (35.), 2:0 Risthaus (72.), 3:0 Kamps (81), 4:0, 5:0 Risthaus (85., 85.)

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.