Remis im Kreisliga-C-Derby - Bossendorf feiert den ersten Sieg

hzFußball: Kreisliga B und C

Der erste Sieg im dritten Anlauf. Diesmal hat es der SV Bossendorf geschafft. Im Kreisliga-C-Derby gab es hingegen keinen Sieger - aber dafür zwei starke Torhüter.

von Willi Overkott

Hamm-Bossendorf, Hullern

, 27.09.2020, 21:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der SV Bossendorf feiert nach zwei Unentschieden und einem auf kommenden Donnerstag verlegten Spiel den ersten Sieg in der neuen Saison. Kurzzeitig machte es die Elf von Thomas Joachim noch mal spannend. In Hullern gab es derweil ein Remis im Derby gegen Flaesheims Reserve.

Der SV Bossendorf holt die drei erhofften Punkte - 1. Sieg

Mit einem umgestellten Spielsystem war der SV Bossendorf in der ersten Hälfte gegen die harmlosen Gäste von Rot-Weiss Erkenschwick II klar dominant, machte ein gutes Spiel und ging auch durch Luke Shane Reining (24.) und Steffen Laser (34.) mit einem 2:0 verdient in die Pause.

Jetzt lesen

Wer auf eine Fortsetzung in Halbzeit zwei hoffte, sah sich getäuscht; der Anschlusstreffer wie aus dem Nichts zum 2:1 (61.) ließ den spielerischen Faden reißen - vielleicht aber auch die Folge von zwei verletzungsbedingten Wechseln auf SVB-Seite.

Nun wurde es doch noch ein Gedulds- und Zitterspiel für den Platzverein, der aber die Punkte dann doch sicher einfuhr. Zufrieden war Trainer Thomas Joachim mit dem Spiel sicherlich nicht, aber auf die erste Halbzeit kann die Mannschaft aufbauen und wenn in dem Nachholspiel auch drei Punkte geholt werden, steht die Elf recht gut dar.

Tore: 1:0 Reining (24.), 2:0 Laser (34.) 2:1 Sommer (61).

Torleute bestimmen in Hullern das Spielgeschehen

Das Ortsderby des SV Hullern gegen Concordia Flaesheim II war ausgeglichen, vielleicht mit leichten Vorteilen für die Gäste, die aber letztendlich diese nicht nutzten, um in Halbzeit zwei den Sack zuzumachen. Zudem verhinderte ein starker Michel Hülsmann im SV-Tor eine Führung der Gäste zur Pause, die zwar 0:1 (16.) durch Philipp Jantos in Führung gingen; Marc-Andre Bresser mit einem Sonntagsschuss (43.) kurz vor der Pause diese aber egalisierte.

Jetzt lesen

Zu diesem Zeitpunkte hätten beide Teams auch schon je zwei Elfer zugesprochen bekommen können, aber der großzügig pfeifende Unparteiische bevorteilte beziehungsweise benachteiligte beide Teams gleichmäßig. Jantos brachte Flaesheim per Elfer wieder in Führung, Hullern drängte auf den Ausgleich, scheiterte mehrfach an Flaesheims Keeper, ehe Fabian von Bobart in der Nachspielzeit zum 2:2 traf.

Tore: 0:1 Jantos (16.), 1:1 Bresser (43.), 1:2 Jantos (65.), 2:2 v. Bobart (90. +1)

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt