„Richtig unnötige Verletzung“: Für Halterns Kallenbach endet eine achtwöchige Leidenszeit

hzDoppelter Test

Seit dem Spiel gegen Schalkes U23 fehlte TuS Halterns Tim Kallenbach verletzt. „Richtig unnötig“, sagt er. Am Wochenende wird er wohl in beiden Testspielen erstmals zum Einsatz kommen.

Haltern

, 13.07.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zwei Testspiele stehen für den Fußball-Regionalligisten TuS Haltern am See an diesem Wochenende an. Am Samstag trifft das Team von Trainer Magnus Niemöller auf die Hammer SpVg (14 Uhr, Böcken, Drensteinfurt), am Sonntag ist der TuS beim FC Nordkirchen zu Gast (15 Uhr, am Schloßpark, Nordkirchen). In beiden Spielen steht dann wohl auch wieder Tim Kallenbach im Kader. Für ihn endet dann eine längere Leidenszeit, die am 15. Mai im Duell gegen die U23 des FC Schalke 04 (1:2) ihren Anfang nahm.

„Mein Fuß war nicht angespannt“

„In der 83. Spielminute wurde ich ausgewechselt“, sagt Halterns Kallenbach. Kurz zuvor wollte er, nachdem das Spiel bereits unterbrochen war, den Ball holen. Als er den Fuß davorstellte, kam ein Spieler der Schalker „und zieht voll durch“, erinnert sich Kallenbach. „Mein Fuß war gar nicht angespannt.“

Damit war für ihn nicht nur die Saison zu Ende, sondern er verpasste auch die ersten Wochen der Vorbereitung. „Das MRT hat fünf bis sechs Sachen ausgespuckt“, sagt Kallenbach. Darunter einige angerissene Bänder und einige gerissene Bänder. „Eine richtig unnötige Verletzung“, bilanziert Kallenbach.

Vor zweieinhalb Wochen war er zum ersten Mal joggen. Davor fuhr er in der Reha viel Fahrrad. „Ich war schon sehr angenervt“, sagt Halterns Spieler. „So habe ich auch das Bonusspiel gegen Verl und das Aufstiegsspiel gegen Ahlen verpasst. Das hat mich extrem genervt.“

„Besser spät als nie“

Am Dienstag nahm er das erste Mal wieder am Mannschaftstraining teil. „Umso besser, dass ich jetzt wieder dabei bin“, erklärt Kallenbach. „Besser spät als nie.“

„Tim ist komplett im Balltraining“, sagt sein Trainer Magnus Niemöller. „Er wird am Wochenende zum Kader gehören und seine ersten Spiele machen.“

Zu den Testspielen stehen - neben der Einheit am Freitagabend - auch am Samstag und am Sonntag Trainingseinheiten auf dem Programm. „Wir sind dann im gleichen Rhythmus, wie am vergangenen Wochenende“, erklärt Halterns Trainer. Neben Tim Kallenbach werden auch die Neuzugänge Ilias Anan und Patrick Friedrich sowie Nils Eisen, der am vergangenen Wochenende beruflich verhindert war, in beiden Spielen im Kader stehen. „Der Rest wird bunt gemischt“, erklärt der Trainer.

Anan seit Dienstag beim TuS Haltern im Training

Anan absolvierte am Dienstag seine erste Einheit. „Er fühlt sich sehr wohl und sprüht vor Spielfreude“, sagt Niemöller. Bei seinem Trainer hinterließ er einen „sehr guten“ Eindruck.

Hinter den Einsätzen von Deniz Batman und Robin Schultze steht ein Fragezeichen. Bei Neuzugang Jan-Niklas Kaiser dürfte es wohl für ein Spiel reichen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt