Schock für Flaesheims Fußballer: Außenband könnte beschädigt sein

hzFußball: Kreisliga A

Im letzten Saisonspiel mussten sich die Fußballer der SuS Concordia Flaesheim mit 1:3 geschlagen geben. Neben der Niederlage müssen die Flaesheimer nun einen weiteren Rückschlag verkraften.

von Lukas Runde

Flaesheim

, 30.09.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Abpfiff stand es zwischen dem FC 96 Recklinghausen und der SuS Concordia Flaesheim am vergangenen Sonntag (27. September) 1:3 aus Sicht der Flaesheimer. Für einen Spieler der Flaesheimer war das Spiel bereits nach der Halbzeitpause beendet. Er könnte seiner Mannschaft am kommenden Wochenende fehlen.

Jetzt lesen

„Ich muss abwarten, wie es sich entwickelt“, erzählt Stephan Koch, Torwart der Flaesheimer. Der Schlussmann war kurz vor der Halbzeit bei einer Seitwärtsbewegung umgeknickt und konnte nicht weiter spielen. Nach einer scharf rein gespielten kurzen Ecke der Recklinghäuser verloren die Flaesheimer das Kopfball-Duell. Koch machte einen Side-Step, hielt den Ball, knickte dabei allerdings unglücklich um.

„Ich bin frohen Mutes, dass es nicht ganz so tragisch ist“

Kurz nach der Situation ertönte der Halbzeitpfiff. „Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt“, sagt Koch. In der Halbzeit habe man versucht, den Fuß zu tapen, damit der Keeper weiter spielen kann – vergebens allerdings. Koch musste nach der Halbzeit ausgewechselt werden, für ihn kam Tim Bergjürgen ins Tor der Flaesheimer.

Der Fuß ist angeschwollen. Koch vermutet, dass es sich um eine Verletzung des Außenbandes handele. Eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus. Von ähnlichen Verletzungen ist der Flaesheimer Torwart in letzter Zeit verschont geblieben. Er hofft, dass er seine Mannschaft zeitnah wieder unterstützen kann. „Ich bin frohen Mutes, dass es nicht ganz so tragisch ist“, zeigt sich Koch optimistisch.

Jetzt lesen

Für die Concordia wäre eine schwere Verletzung ein herber Verlust. Der Keeper gilt als einer der besten in der Kreisliga A 2 RE. „Mit seiner Erfahrung und seiner Ausstrahlung hätten wir durch eine schwere Verletzung von Stephan eine große Lücke bei uns“, sagt Flaesheims Trainer Michael Onnebrink. „Durch Tim Bergjürgen bekommen wir diese zwar geschlossen“, so der Trainer weiter, „aber auch als Typ würde uns Stephan fehlen, sollte er langfristig ausfallen.“

Lesen Sie jetzt