Seit rund einem Jahr ist Claus Fiegler als Praxistrainer im Vorstand des SC Haltern. Das erfolgreiche Skippertraining unter seiner Regie geht in diesem Jahr in die zweite Runde. © Privat
Segeln

Segelclub Haltern: Mit neuem Clubboot und vielen Plänen in die Saison

Trotz der Pandemie steckt der Segelclub Haltern derzeit mitten in den Planungen der neuen Saison. Ein Angebot, welches im vergangenen Jahr geschaffen wurde, soll nun weiter ausgebaut werden.

Vor genau einem Jahr hat der Segelclub Haltern seinen Vorstand um einen eigenen Praxistrainer erweitert. Claus Fiegler hat diese Position übernommen und er erinnert sich noch sehr genau an die erste Idee: „Wir bilden im Segelclub selber aus, haben eigene Clubboote, die über eine Flatrate gebucht werden können, aber wir haben auch viele Seglerinnen und Segler, die trotz des bestandenen Segelscheins noch unsicher sind und sich nicht alleine auf das Wasser trauen“, erzählt Fiegler. Darauf hat der Verein prompt reagiert.

„Wir wollten für unsere Mitglieder ein individuelles Skippertraining anbieten und haben Claus Fiegler für die Durchführung und Koordinierung von Manövertraining und Auffrischung in den Vorstand gewählt“, so Oliver Frey, Vorsitzender des Segelclubs. Und dieses Angebot war so erfolgreich, dass es in dieser Saison weiter ausgebaut werden soll.

„Wir hoffen, dass wir pünktlich zum 1. Mai ansegeln können“

Für die Erweiterung der Clubbootflotte und die Durchführung weiterer Praxistrainings wurde im Januar ein zusätzliches Boot angeschafft. „Wir haben eine zusätzliche Yngling als Clubboot, die hervorragend in unsere Flotte passt“, erzählt Frey.

Somit werde den Clubmitgliedern in dieser Saison eine Flotte mit den Segelbooten Varianta 18, Kielzugvogel, Kutter und Monas sowie diversen Jugendbooten zur Verfügung stehen, erklärt er.

Der Vorstand des SC Haltern plant derweil auch intensiv die Saison 2021. „Wir werden einige Regatten veranstalten und hoffen, dass wir pünktlich zum 1. Mai ansegeln können“, so Oliver Frey.

Im Sommer könnte das neue Clubhaus fertig werden

Außerdem wartet mit dem Bau des neuen Clubheims, das mit dem Segelclub Westfalen gemeinsam erstellt wird, noch ein besonderes Highlight auf den SC Haltern.

Der SC Haltern hat einige Yngling-Segler.
Der SC Haltern hat einige Yngling-Segler. Für die Erweiterung der Clubbootflotte wurde nun eine zweite Vereins-Yngling angeschafft. © Privat © Privat

„Die Arbeiten gehen voran und wir hoffen, dass wir trotz Corona im Sommer in unser neues Clubhaus ziehen können“, freut sich Frey auf die Fertigstellung des Gebäudes. Die Räume werden unter anderem für die Ausbildung der neuen Mitglieder und für die Jugendarbeit benötigt. Auch im Winter soll es hier in Zukunft Veranstaltungen, wie den sogenannten „Törnschnack“ geben.

Trotz der aktuellen Lockdown-Situation stehen bereits einige Termine fest. Los geht es bereits am Freitag, 12. Februar, mit dem traditionellen „Törnschnack“, der erstmals virtuell durchgeführt wird.

Die erste Ranglisten-Regatta soll Mitte April stattfinden

Weiter geht es mit der ersten Ranglisten-Regatta der Piraten „Haltern Classic“ (17. und 18. April), die in diesem Jahr auch als Landesjugendmeisterschaften durchgeführt wird.

Auch die Ausbildung zum Segelschein (SBF-Binnen), die der SCH seit vielen Jahren vereinsintern durchführt, soll in naher Zukunft – unter Einhaltung aller Corona-Auflagen – starten. Zudem sind weitere virtuelle Veranstaltungen geplant.

Wer noch einen Liegeplatz für sein Segelboot sucht oder Informationen zum Praxistraining und zum Verein haben möchte, findet alle Informationen auf der Homepage des Segelclubs unter www.sc-haltern.de

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.