Fußball: Frauen-Landesliga

Sieben verschiedene Torschützen und zehn Tore bei Flaesheimer Kantersieg

Zehn Tore erzielten Flaesheims Frauen am dritten Spieltag gegen Vreden. Dabei trugen sich sieben verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste ein.
Aliecia Sophie Kemmler erzielte beim Flaesheimer Erfolg drei Tore. © Andreas Hofmann

Flaesheims Fußball-Frauen sind zu Saisonbeginn mal hui und dann auch mal wieder pfui. Nach dem 6:1 im ersten Spiel folgte eine 0:6-Klatsche beim Tabellenführer und nun ein 10:0-Erfolg beim Schlusslicht SpVgg. Vreden.

Gut erholt zeigten sich die Frauen von Trainer Markus Schubert in Vreden, sie beherrschten das Spiel und den Gegner und nutzten dann auch endlich wieder einmal die sich bietenden Torchancen. Es dauerte zwar bis zur 30. Minute, aber dann schlugen die Flaesheimerinnen innerhalb von knapp zehn Minuten zu und legten eine 5:0-Führung zur Pause vor.

Aber auch nach dem Wechsel spielten die Gäste so weiter, nutzten erneut einige Chancen. In gleichmäßigen Abständen erhöhte die Schubert-Elf auf 10:0 und verteilte dabei das Torschießen auf sieben verschiedene Spielerinnen.

Mit diesem klaren Erfolg konnten sich die Flaesheimer Frauen auf den vierten Tabellenplatz vorarbeiten und sich auf den Abstiegsrang einen Punkteabstand von 6 Punkten erarbeiten.

Tore: 0:1, 0:5, 0:9 Kemmler (30., 39., 85.), 0:2, 0:10 Giezenaar (33., 89.), 0:3 Kreuz (35.), 0:4 Fimpeler (38.), 0:6 S. Drees (55.), 0:7 Pflips (60.), 0:8 C. Drees (77.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.