„Sonst wäre sie wohl rausgesprungen“: Halterns Kruth hat erneut Probleme mit dem Knie

hzHandball: Oberliga

Es war eine Schrecksekunde am Samstag beim Testspiel des HSC Haltern-Sythen: Jan-Bernd Kruth wurde mit Knieproblemen ausgewechselt. Sein rechtes Knie macht ihm erneut Probleme.

Haltern

, 26.08.2019, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für viele Fans des HSC Haltern-Sythen war es wohl eine erschreckende Nachricht: Rückraumspieler Jan-Bernd Kruth und Leistungsträger der vergangenen Saison verpasste den Test am Sonntag (27:35 gegen den Verbandsligisten Gevelsberg). Angeschlagen wurde er im Spiel am Samstag ausgewechselt (26:38 gegen den Oberligisten Hamm II). Sein rechtes Knie machte ihm wieder Probleme. In der vergangenen Saison war ihm dort die Kniescheibe verrutscht.

„Ich spiele ja schon mit einer Bandage. Die hat die Kniescheibe wohl zurückgehalten. Sonst wäre sie wohl wieder rausgesprungen“, erklärt der Halterner. Nach einem Stemmwurf sei ihm am Samstag - ohne Einwirkung des Gegners - das Knie ein bisschen weggegangen. „Aber ich mach mir keine Sorgen“, sagt Kruth. Große Schmerzen habe er nicht. Zudem könne er das Knie auch wieder ganz normal bewegen.

„Noch ein bisschen mehr Aufbautraining“

„Ich muss noch ein bisschen mehr Aufbautraining machen“, sagt Kruth. „Das habe ich mittlerweile ein bisschen verschlampt.“ Sein Knie sei etwas empfindlich. „Vielleicht ist meine Bandage etwas zu groß“, sagt der Halterner.

Drei bis vier Tage wolle er nun noch pausieren und das Knie schonen. „Und dann fange ich langsam wieder an“, sagt Kruth. Bis zum Saisonstart sind es noch weniger als drei Wochen. Mit Nick Andersen fehlt den Halterner bis dahin ein Rückraumspieler. Er verletzt sich an der Strecksehne an der rechten Hand.

„Wir sind aber auf einem guten Weg“, erklärt Kruth. Aktuell seien einige Spieler im Urlaub. „Deswegen mussten auch fast alle Spieler die beiden Spiele am Wochenende durchspielen“, sagt er.

Die Neuzugänge hätten spielerisch einen Sprung nach vorne gemacht. „Die Abläufe mit den Neuen müssen wir aber noch mehr einstudieren“, erklärt Kruth. „Das wird Schritt für Schritt aber immer besser.“ Er selbst habe insgesamt einen positiven Eindruck der Vorbereitung. „Und ich habe schon wieder bock auf die Saison“, sagt Kruth.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Handball: Frauen-Verbandsliga

Mit fünf Tore geführt, dann kippte das Spiel: Niederlage für Damen des HSC Haltern-Sythen