Lavesums Thomas Chimbalov (l.) und Hullern-Kicker Daniel Dieckmann (r.) – hier im direkten Duellen – sind am Wochenende wieder für ihre Teams im Einsatz. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga B und C

Spieltag mit Premieren oder doch wieder null Punkte und Ampelkarte?

Während der SV Bossendorf spielfrei hat, ist BW Lavesum nach dem desaströsen Saisonauftakt nun zum Siegen verdammt. Auch C-Ligist SV Hullern will unbedingt Wiedergutmachung betreiben.

In der Kreisliga B und C geht es am Wochenende wieder hoch her. Für BW Lavesum gibt es erneut die Chance, die ersten Punkte in der neuen Spielzeit einzufahren. Auch der SV Hullern möchte nach der vergangenen Niederlage wieder punkten und das Spiel bestenfalls mit elf Mann beenden. Der SV Bossendorf kann sich zurücklehnen und Kraft tanken.

SG Coesfeld 06 II – BW Lavesum

Schlimmer als bisher kann es für BW Lavesum eigentlich nicht werden – drei Spiele, drei Niederlagen. Zugleich steigt der Druck auf das Team von Michael Ecker mit jeder verlorenen Partie weiter an. Um so wichtiger gegen die Zweitvertretung der SG Coesfeld nun ein Lebenszeichen zu senden.

Co-Coach Nils Unger sagt vor der richtungsweisenden Begegnung: „Ich bin sehr positiv angetan, wie sich die Mannschaft im Training präsentiert hat. Der Spaßfaktor ist da und kann neue Motivation auf dem Platz generieren.“

Auch wenn es personell nicht wirklich besser aussieht bei dem B-Ligisten, hofft Unger trotzdem auf die schnelle Trendwende. „Natürlich freuen sich alle, wenn das erste Erfolgserlebnis stattfindet. Wir bauen aber keinen Druck auf, dennoch wäre es schön zu gewinnen. Aber auch wenn es nicht klappt, werden wir den Kopf nicht in den Sand stecken“, so Unger, hinter dessen Einsatz ebenfalls noch ein Fragezeichen steht.

  • Anpfiff: Sonntag, 19. September, 12.30 Uhr, Osterwicker Str. 23, 48653 Coesfeld

SV Hullern – SV Westerholt II

Vor dem kommenden Heimspiel des SV Hullern hat für Übungsleiter Christoph Bafs-Dudzik vor allem eine Sache höchste Priorität. „Ich wäre froh, wenn wir einen Sonntag lang ohne Rote Karte auskommen könnten“, so der Coach, der auf die vergangenen sechs Platzverweise seiner Mannschaft anspielt. „Das Ding ist, ich kann den Schiedsrichtern nicht einmal einen Vorwurf machen, denn alle Karten hatten ihre Berechtigung“, sagt Bafs-Dudzik weiter.

Das Spiel gewinnen – nach der Niederlage am vergangenen Spieltag – will der Coach so oder so. „Wir müssen engagiert spielen und die Fehler der letzten Woche vermeiden. Wichtig ist, dass wir die Zweikämpfe annehmen, ein gutes Aufbauspiel zeigen und vor allem die zweiten Bälle gewinnen“, meint er.

Immerhin: Mit Marco Masannek und Mark Bresser – die zuletzt noch ausfielen – kehren zwei absolute Führungsspieler zurück ins Team des C-Ligisten.

  • Anpfiff: Sonntag, 19. September, 15 Uhr, Hauptstr., 45721 Haltern am See
Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.