Spitzenspiel für den TuS II - LSV gastiert beim Schlusslicht - Flaesheim mit Heimspiel

Fußball: Die Vorschauen

Die U23 des TuS Haltern grüßt seit dem vergangenen Wochenende von der Tabellenspitze. Am Sonntag ist der Ligadritte zu Gast in Haltern. Der LSV ist zeitgleich beim Schlusslicht gefordert.

von Jürgen Patzke

Haltern

, 26.10.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Spitzenspiel für den TuS II - LSV gastiert beim Schlusslicht - Flaesheim mit Heimspiel

Mich interessiert nicht auf welchem Tabellenplatz der Gegner steht“, sagte Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp vor dem Spiel gegen Alstätte. © Juergen Patzke

TuS Haltern II-FC Nordkirchen.

Gegner: Nordkirchen wechselte aus der Bezirksliga 8 in die 11 und gilt als Geheimfavorit in der Liga. Mit vier Punkten Abstand stehen sie in Lauerstellung hinter dem Spitzenduo.

Personal: Tobias Becker, Nick Schorn und Ubeyd Güzel (alle verletzt) fehlen dem TuS Haltern.

Das sagt Halterns Trainer Timo Ostdorf: „Nordkirchen hat eine spielstarke Mannschaft mit einem guten Umschaltspiel nach vorne. Hier müssen wir mit entsprechender Einstellung zu Werke gehen und unser Spiel durchbringen.“

Das sagt Nordkirchens Co-Trainer Daniel Eroglu: „Es wird ein enges Spiel, in das wir über Kampf kommen müssen, wollen wir erfolgreich sein.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Lippsieker in Haltern am See

VfB Alstätte - SV Lippramsdorf

Gegner: Alstätte belegt mit einem Saisonsieg und fünf Punkten den letzten Tabellenplatz.

Personal: Neben den Verletzten fehlen Tim Kalwey (Rot gesperrt) und Jonas Zernahle (beruflich). Ob von den angeschlagenen Spielern jemand fit wird, ist ungewiss.

Das sagt der LSV-Trainer Michael Hellekamp: „Mich interessiert nicht auf welchem Tabellenplatz der Gegner steht, das hat keine Aussage auf die Schwere der Aufgabe. Wir müssen über 90 Minuten Konstanz in unser Spiel bekommen, das ist wichtig.“

Das sagt Alstättes Trainer Markus Krüchting: „Wir haben die letzten beiden Spiele eine hervorragende Leistung gebracht. Wenn wir alles abrufen, können wir gegen Lippramsdorf gewinnen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Am Bahnhof, 48683 Ahaus

C. Flaesh. - SW Meckinghoven.

Gegner: SW Meckinghoven gelang bisher nur ein Sieg und steht damit einen Rang über den Relegationsplatz.

Personal: Fehlen werden Florian Moos, Maik Knoblich, Sebastian Rüter, Henrik Brünninghoff, Thomas Fritzsche und Stefan Koch.

Das sagt Flaesheims Trainer Michael Onnebrink: „Wir haben in den letzten beiden Spielen gegen Aufstiegskandidaten gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Diese Entschlossenheit müssen wir auch gegen Meckinghoven an den Tag legen, dann werden wir auch gewinnen, da bin ich sicher.“

Anpfiff: Sonntag 15:00 Uhr, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., 45721 Haltern am See

DJK Ibbenbüren - C. Flaesheim

Gegner: Die U23 der DJK Arminia Ibbenbüren verfügt über eine starke Abwehr. Die Mannschaft kassierte die wenigsten Gegentore und erst eine Niederlage in dieser Saison.

Personal: Fehlen werden Miriam Kuhnke (Gelb-Rot gesperrt), Chantal Eckhardt und Nina Hüls (beide Urlaub), Marie Burghauve (verletzt). Bei einigen Spielerinnen ist der Einsatz noch unsicher.

Das sagt Flaesheims Co-Trainerin Miriam Kuhnke: „Wir können nur versprechen, dass wir beim Tabellenzweiten alles geben werden.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Gravenhorster Str. 232, 49479 Ibbenbüren

Lesen Sie jetzt