Spitzenspiel in der Bezirksliga: Setzt sich die U23 des TuS Haltern an die Tabellenspitze?

hzFußball: Bezirksliga

Derzeit ist der SuS Stadtlohn ungeschlagener Spitzenreiter in der Bezirksliga. Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel: Der TuS Haltern (Platz zwei) ist beim Tabellenführer gefordert.

von Jürgen Patzke

Haltern

, 19.10.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Tabellenführer der Bezirksliga, der SuS Stadtlohn, empfängt den direkten Verfolger, die U23 des TuS Haltern. Der Gast ist drei Punkte entfernt und kann mit einem Sieg sogar die Tabellenspitze übernehmen, denn die Spieler von Trainer Timo Ostdorf verfügen über das bessere Torverhältnis. Einen erheblichen Anteil an dieser guten Ausbeute hat Julian Göcke, der mit neun Torerfolgen seine alte Treffsicherheit wiedergefunden hat.

Gegner: Der SuS Stadtlohn ist die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Liga. Ausgerechnet ein ehemaliger Abwehrspieler, Maximilian Rhein, ist der Toptorjäger des Spitzenreiters mit sieben Treffern. Allerdings ist mittlerweile Niclas Dormeyer wieder fit, der zwar nur sechs Tore bisher erzielte, die allerdings in 397 Minuten Gesamtspielzeit. Rhein brauchte für seine sieben Torerfolge 829 Minuten. Das einzige Unentschieden (torlos) schaffte der SC Reken sogar auswärts in Stadtlohn. Aus dem 23-köpfigen Kader kann der Trainer aus 21 Spielern die Mannschaft aufstellen.

Das sagt TuS-Trainer Timo Ostdorf: „Ich glaube, wir gehen zum ersten Mal nicht als Favorit in die Partie. Wir brauchen einen sehr guten Tag, wenn wir aus Stadtlohn etwas mitnehmen wollen.“

Personal: Neben den Langzeitverletzten Tobias Becker, Nick Schorn und Torwart Ubeyd Güzel fehlt Spielertrainer Kevin Lehmann (Urlaub). Ob aus der Regionalligamannschaft noch Verstärkung kommt, entscheidet sich erst kurzfristig nach dem Spiel am Samstag gegen die U23 des FC Schalke 04.

Das sagt Stadtlohns Trainer Stefan Rahsing: „Wir wollen uns am Sonntag für eine tolle Saison bisher belohnen. Der Druck liegt bei Haltern, denn wenn wir gewinnen, sind wir sechs Punkte weg. Bei einer Niederlage sind wir immer noch punktegleich. Dass wir oben stehen, ist schön, dass haben wir aber nicht so erwartet. Die Mentalität meiner Spieler ist toll, oft drehen wir einen Rückstand oder gewinnen das Spiel in der letzten halben Stunde. Wir werden am Sonntag alles tun, das Spiel zu gewinnen.“

Anstoß: Sonntag 15 Uhr, Am Losbergpark, 48703 Stadtlohn

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt