Training ist wieder möglich. Bedeutet das, dass in Haltern bald auch einige Probetrainings stattfinden? © Blanka Thieme-Dietel (Archiv)
Fußball

Training wieder erlaubt: Vereinbaren Halterns Teams jetzt Probetrainings?

Ein Probetraining ist sowohl für den Verein als auch den potenziellen Neuzugang nützlich. Möglich ist es jedoch erst jetzt wieder. Laden die Halterner Teams nun Spieler zum Testen ein?

Die Pandemie und der zweite Lockdown haben die Sportwelt stark beeinflusst. Spiele waren seit Ende Oktober 2020 nicht mehr möglich, Trainingseinheiten ebenso. Auch auf die Kaderplanung hat sich Corona ausgewirkt. Probetrainings, eine beliebte Methode, um potenzielle Neuzugänge zu testen, waren nicht möglich. Das ändert sich nun aber. Wie reagieren die Halterner Vereine?

„Dafür fehlt das Probetraining“, hatte Christian Brink, Fußball-Abteilungsleiter des SV Lippramsdorf, Mitte März mit Blick auf potenzielle Neuzugänge gesagt. Rund zwei Monate später ist das beidseitige „Beschnuppern“ wieder möglich, da zumindest kontaktfreier Sport in Gruppen wieder erlaubt ist.

„Macht nur Sinn, wenn vollumfängliches Training möglich ist“

Gerne, so heißt es nun, werde der LSV bald auch Probespieler beim Training begrüßen. Einige Kandidaten dafür gibt es auch schon, so Christian Brink, der zuletzt mit Malte Hilbrich auch ohne Probetraining schon einen externen Neuzugang präsentieren konnte.

Beim SV Bossendorf sind dagegen keine Probetrainings geplant, wie Trainer Thomas Joachim verrät. Geplant sind sie auch beim SV Hullern nicht, erklärt Christoph Bafs-Dudzik, Trainer des C-Ligisten. „Wenn aber jemand kommen möchte, kann er natürlich gerne kommen“, sagt er.

Die gleiche Einstellung hat auch Phillip Oligmüller, seit Kurzem alleiniger Cheftrainer der ersten Mannschaft des ETuS Haltern. „Wenn sich jemand bei uns umschauen möchte, ist er gern gesehen“, sagt er, „aber auf der Suche sind wir nicht“.

Timo Ostdorf plant beim TuS Haltern am See derzeit keine Probetrainings, wenn der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird. „Das macht nur Sinn, wenn wieder vollumfängliches Mannschaftstraining möglich ist“, erklärt er. Bedeutet: Erst wenn Kontaktsport wieder möglich ist, würde auch ein Probetraining sinnvoll sein.

Sythen und Flaesheim sind bereits gut aufgestellt

Ob es dann eines beim TuS geben wird, wird sich mit der Zeit zeigen. Der Oberligist ist schon ziemlich weit in seiner Planung, hat bereits über zehn externe Neuzugänge verpflichtet.

Dennis Schulz plant derzeit keine Probetrainings. Sein Kader steht ohnehin schon gut da, 27 Spieler hat der TuS Sythen – Stand jetzt – in der kommenden Saison im Kader. Zuletzt konnte er noch die Verpflichtung von Flaesheims Janik Bilzer verkünden, der Torwart ist der vierte Neuzugang.

Für Concordia Flaesheim ist er der dritte Abgang nach Niklas Haak und Chris Meyer. Da das Team von Michael Onnebrink aber auch sieben Neuzugänge holt, sechs davon aus der A-Jugend, sieht der Trainer sein Team gut aufgestellt. Deshalb sind aktuell auch keine Probetrainings geplant.

Zur Möglichkeit, externe Spieler im Training zu testen, sagt Lavesums Trainer Michael Ecker: „Ja, das wäre möglich, wir führen auch Gespräche, haben aber eigentlich andere Ideen.“ Derzeit sieht es also nicht danach aus, dass bei den ersten Trainingseinheiten der Halterner Teams viele potenzielle Neuzugänge dabei sein werden.

Ihre Autoren
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Avatar

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt