Treffsicherheit wiedergefunden: Concordia Flaesheim spielt sich weiter nach oben

hzFußball: Kreisliga A

Die A-Liga-Fußballer von Concordia Flaesheim feiern beim 7:0-Sieg im Derby gegen Ahsen den fünften Sieg in Serie. Ein Stürmer scheint seine alte Treffsicherheit wiedergefunden zu haben.

von Thomas Schlüter

Flaesheim

, 19.11.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Einen echten Sahnetag erwischten die A-Liga-Fußballer von Concordia Flaesheim am Sonntag. Die Elf von Trainer Michael Onnebrink gewann das Derby gegen Borussia Ahsen mit 7:0 und kletterte in der Tabelle an den Gästen vorbei auf Platz sechs.

Nach dem schwachen Saisonstart setzen die ambitioniert gestarteten Flaesheimer ihre Aufholjagd in der Tabelle fort. Der Kantersieg gegen Ahsen war der fünfte Sieg in Serie - bei einem Torverhältnis von 30:6 in diesem Zeitraum.

Beste Saisonleistung

Einen großen Anteil am Sieg hatte Tim Bonka - der Stürmer traf am Sonntag gleich drei Mal. Bonka selbst stellte aber die Mannschaftsleistung in den Vordergrund: „Das war unser bestes Saisonspiel, alles hat zusammengepasst. Vorne waren wir effizient und hinten haben wir nichts zugelassen“.

Damit schloss er seinem Trainer an. Im Nachgang der Partie gab Michael Onnebrink zu, dass sein Team viel besser nicht spielen könne, als es die Mannschaft getan habe. Seine Mannschaft habe alles umgesetzt, was sie sich vorgenommen hatte.

Schwieriger Saisonstart

Wie bei der gesamten Mannschaft lief es auch bei Tim Bonka zu Saisonbeginn noch nicht rund. „Wenn man als Mannschaft die Leistung nicht bringt, ist es als Stürmer auch immer schwer“, erklärt er den holprigen Saisonstart.

Außerdem führt er gesundheitliche Gründe an: „Ich hatte immer wieder muskuläre Probleme“. So stehen nach 14 Spieltagen „erst“ sieben Treffer auf seinem persönlichen Torekonto. Angesichts von 26 Treffern in der Vorsaison eine noch ausbaufähige Bilanz.

Keine persönliche Tormarke

Eine persönliche Tormarke hat sich Tim Bonka aber nicht vorgenommen. Er verstehe sich ohnehin als Teamplayer. „Natürlich trifft man als Stürmer immer gerne. Ich freue mich aber genauso, wenn ich ein Tor vorlege“.

Trotz der Siegesserie hält sich Tim Bonka mit Blick auf die weiteren Saisonziele bedeckt. „Wir wollen die verbliebenen Spiele bis zur Winterpause gewinnen. Über mehr haben wir nicht gesprochen“. Gleichzeitig betont er: „Wenn wir unsere Leistung konstant bringen, können wir oben angreifen“.

Lesen Sie jetzt

Mit 1:3 hat der TuS Haltern das Duell beim SV Bergisch Gladbach am Samstag verloren. Während es für die Gastgeber der zweite Sieg war, war es für den TuS die vierte Niederlage in Serie. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt