HSC-Spieler Lukas Schulte-Lünzum war mit insgesamt fünf Treffen erfolgreich. © Juergen Patzke
Handball: Oberliga

Trotz Niederlage – HSC Coach Siggemann: „Bin sehr zufrieden mit der Leistung“

Die Heimpremiere des HSC Haltern-Sythen ist misslungen. Gegen den Soester TV unterlag das Team von Gerard Siggemann am Ende hoch. Und dennoch war das Spiel alles andere als deutlich.

Schon vor der Partie ahnte HSC-Übungsleiter Gerard Siggemann nichts Gutes. Dadurch, dass er unter anderem auf sieben seiner Spieler verzichten musste, standen die Vorzeichen gegen die Mannschaft vom Soester TV ungünstig. Die 27:39 (15:20)-Heimniederlage des HSC Haltern-Sythen war letztendlich aber Nebensache.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, so Siggemann. Denn aufgrund der dünnen Personaldecke konnte der Trainer auf nur sechs seiner eigenen Kräfte zurückgreifen. Aufgefüllt wurde das Team durch drei weitere Spieler aus der Reserve.

Auch wenn der HSC von Beginn des Spiels an immer einem Rückstand hinterherlief, so erzählt Siggemann: „Wir haben den Druck durchgehend aufrecht erhalten. Es kam nie der Gedanke auf, dass wir hoch zurückliegen. Das haben mir auch die gegnerischen Trainer nach dem Spiel bestätigt.“

Kruth, Wolak und Schulte-Lünzum trotz Niederlage mit vielen Toren

Vor des Gegners Gehäuse präsentierten sich vor allem die HSC-Spieler Jan Kruth – mit sieben Treffern der erfolgreichster Werfen seines Teams – und Philipp Wolak sowie Lukas Schulte-Lünzum mit jeweils fünf Toren durchaus treffsicher.

Positiv angetan war Siggemann aber nicht nur von seiner „Not-Truppe“, die Reaktionen der heimischen Fans haben ihm ebenfalls imponiert. „Das Publikum hat die Leistung meiner Mannschaft unter den Umständen anerkannt“, so der Coach abschließend.

Am kommenden Freitag (17. September) kommt es für den HSC bereits zum nächsten Handball-Duell. Da tritt der Oberligist auswärts beim direkten Tabellennachbarn TuS Ferndorf II (ebenfalls zwei Niederlagen aus zwei Spielen) an.

HSC: Scherer, Bankwitz (4), Schulte-Lünzum (5), Kruth (7/2), Wolak (5), Spiekermann

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.