Verlassen beide RW Deuten im Sommer und wechseln zum TuS Haltern am See: Nils Fabisiak (l.) Vangjel Frasheri.
Verlassen beide RW Deuten im Sommer und wechseln zum TuS Haltern am See: Nils Fabisiak (l.) und Vangjel Frasheri. Letzterer spricht nun über seinen Sommer-Wechsel. © Ralf Pieper
Fußball: Oberliga

Vangjel Frasheris Haltern-Rückkehr: „Es musste viel stimmen, dass ich Deuten verlasse“

Vangjel Frasheri kehrt im Sommer nach Stationen in Marl und Deuten zum TuS Haltern zurück. Er nennt mehrere Gründe dafür und verrät, was sich im Vergleich zu seiner ersten TuS-Zeit geändert hat.

Gleich drei Spieler auf einen Schlag hatte der TuS Haltern am See wenige Tage nach der Trennung von Tim Eibold verkündet: Von der Spvgg. Erkenschwick kehrt im Sommer Marcel Klakus zurück in die Seestadt und von Rot-Weiß Deuten kommen Nils Fabisiak und Vangjel Frasheri. Letzterer nennt nun mehrere Gründe für seinen Wechsel und verrät, dass das „Bilbao-Konzept“ des Vereins auch ein wichtiger Faktor war.

Vangjel Frasheri hat „das Gefühl, dass ich Haltern weiterhelfen kann“

„Bei einem Wechsel geht man irgendwo auch immer ein Risiko ein“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.