TuS Haltern und Erfolgstrainer Magnus Niemöller trennen sich endgültig

Fußball: Oberliga

Drei Monate nachdem der TuS Haltern verkündet hatte, dass Timo Ostdorf die erste Mannschaft übernimmt, ist nun auch klar, was mit Magnus Niemöller passiert. Sein Vertrag wurde aufgelöst.

Haltern

, 07.08.2020, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Magnus Niemöller und der TuS Haltern am See gehen nun endgültig getrennte Wege.

Magnus Niemöller und der TuS Haltern am See gehen nun endgültig getrennte Wege. © Carsten Loos

Es hatte sich schon längst abgezeichnet, aber nun ist es auch offiziell. Der TuS Haltern am See und Erfolgstrainer Magnus Niemöller gehen von nun an getrennte Wege. Schon Anfang Mai hatte der Verein bekannt gegeben, dass von nun an der bisherige U23-Coach Timo Ostdorf die Leitung der ersten Mannschaft übernimmt. Drei Monate später gibt es jetzt auch Klarheit bezüglich der Zukunft von Niemöller.

Jetzt lesen

Im Mai hieß es noch, der Verein wolle versuchen, Magnus Niemöller in einer anderen Rolle im Verein zu halten. Danach wurde es ruhig um den Trainer, der den TuS seit seiner Ankunft von der Westfalen- in die Regionalliga führte. „Wir haben in den letzten Jahren mit dem Aufstieg in die Regionalliga und dem Klassenerhalt den maximal denkbaren Erfolg beim TuS Haltern am See erreicht“, äußert sich der Leiter Sport Sascha Kopschina zur Trennung.

Jetzt lesen

Mit dem Strategiewechsel des Vereins sei aber klar gewesen, dass es auch personelle Veränderungen geben wird, so Kopschina weiter. Viele Spieler haben den TuS in den vergangenen Monaten verlassen, nun auch offiziell Magnus Niemöller. „Ich danke allen TuS-Weggefährten für die gemeinsame Zeit während der letzten 4 Jahre und bin natürlich maximal stolz auf meine Spieler, ohne die diese großartige sportliche Erfolgsbilanz der vergangenen Spielzeiten niemals möglich gewesen wäre“, wird der 46-Jährige auf der Internetseite des TuS Haltern am See zitiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt