Cedric Drobe fährt gegen Eintracht Rheine die Faust aus und rettet: Auch im Kreispokal könnte der Torhüter des TuS Haltern an diesem Mittwoch viel zu tun haben. © Thomas Braucks
Fußball: Kreispokal

TuS Haltern will ins Halbfinale – „aber nicht um jeden Preis“

Der TuS Haltern ist nicht nur in der Oberliga gefordert. An diesem Mittwoch findet das Viertelfinale im Kreispokal statt. Und dann sorgt auch noch ein Halterner Spieler mit einer Vereinsgründung für Furore.

Es kommt nicht oft vor, dass Timo Ostdorf sprachlos ist. Am Montag gab es kurz einen solchen Moment. Dabei ging es nicht um die äußerst unglückliche 2:3-Niederlage seines TuS Haltern gegen den FC Eintracht Rheine in der Oberliga am Sonntag, wie man annehmen könnte. Und auch nicht um das Viertelfinale im Krombacher-Kreispokal an diesem Mittwoch: Da muss Ostdorf mit seiner Elf beim Westfalenligisten TuS 05 Sinsen ran. Der dürfte, wie alle klassentieferen Klubs, darauf brennen, den Favoriten zu Fall zu bringen.

Sogar von der Oberliga ist die Rede

„Im Fußball ist eben alles möglich“

Termin kommt beiden nicht gelegen

Über den Autor
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.