Patrick Brinkert ist das Kopfball-Ungeheuer des TuS Haltern am See. © Jürgen Patzke
Fußball

TuS Halterns „Kopfball-Ungeheuer“ hätte diese Entwicklung nie für möglich gehalten

Mit 30 Jahren hatte sich Patrick Brinkert darüber gefreut, ein letztes Mal in die Landesliga aufgestiegen zu sein. Nun gehört er zum festen Stamm im Oberliga-Kader – und weiß zu überzeugen.

Dass er mit seinen 30 Jahren sein Oberliga-Debüt für den TuS Haltern am See feiern würde, ist für Patrick Brinkert „etwas Besonderes“. Dass er mit zwei Toren als Rechtsaußen einer Fünferkette auch noch nach vier Spielen der zweitbeste Halterner Torschütze ist, „hatte ich nie für möglich gehalten“. Als Kopfball-Ungeheuer machte Brinkert auf sich aufmerksam. Sein Trainer lobt ihn, dabei hat er nicht einmal eine besondere Technik.

Die Umstellung fällt Patrick Brinkert nicht leicht

„Fast ein bisschen wie beim FC Barcelona“

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.