Maxim Wachowiak (r.) feierte vor Kurzem sein Debüt für den TuS Sythen.
Maxim Wachowiak (r.) feierte vor Kurzem sein Debüt für den TuS Sythen. Mit seiner Verpflichtung hat der A-Ligist nun ein kleines Luxusproblem auf der Torwartposition. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga A

Sythener Torwart-Dreikampf: Einer hat Pech, einer seinen Platz im Pokal sicher

„Sie pushen sich gegenseitig“, sagt Sythens Trainer über seine drei Torhüter. Alle haben unterschiedliche Stärken, erklärt er. Wer beim ersten Pflichtspiel aufläuft, steht aber schon fest.

Mit drei Torhütern geht der TuS Sythen in die dritte A-Liga-Saison seiner Vereinsgeschichte. Stellte sich in der vergangenen Spielzeit nicht allzu häufig die Frage, welcher Keeper spielt, könnte Trainer Dennis Schulz zukünftig ein echtes Luxusproblem haben – erst mal aber nicht.

Lehre der vergangenen Saison: Lieber ein Torwart zu viel als zu wenig

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.