Bei Concordia Flaesheim stand gegen Hillerheide ein Spieler in der Startelf, mit dem wohl vorab keiner gerechnet hatte.
Bei Concordia Flaesheim stand gegen Hillerheide ein Spieler in der Startelf, mit dem wohl vorab keiner gerechnet hatte. Ein weiterer saß überraschend auf der Bank. © Andreas Hofmann (Archiv)
Fußball: Kreisliga A

Überraschungen in Flaesheims Kader: „Ein reiner Zufall und eine lustige Geschichte“

Gegen Hillerheide überraschte Flaesheims Trainer mit zwei Namen im Kader. Der eine Spieler war frühestens für November eingeplant, der andere hatte eigentlich mit dem Fußballspielen aufgehört.

Nach dem Sieg gegen den FC/JS Hillerheide war Concordia Flaesheims Trainer Michael Onnebrink voll des Lobes für seine Mannschaft, die ohne zahlreiche Spieler auskommen musste. Während viele fehlten, gab es aber auch zwei Spieler, deren Nominierung ziemlich überraschte – der eine stand sogar direkt in der Startelf, der andere feierte schon eine Woche zuvor sein Comeback, nachdem er eigentlich nicht mehr spielen wollte.

Bontrups spontane Rückkehr war für Onnebrink „ein Sechser im Lotto“

„Wenn du gar keinen mehr hast, kannst du mich auf die Bank setzen“

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.