Das Trainerteam des TuS Haltern am See um (v.l.) Timo Ostdorf, Thorsten Kornmaier und Sebastian Amendt muss in der neuen Saison womöglich noch auf zwei Spieler mehr verzichten. © Blanka Thieme-Dietel
Fußball: Oberliga

Wechsel immer wahrscheinlicher: Zwei TuS-Spieler könnten noch gehen

Nach Bekanntwerden des Bilbao-Konzepts haben einige Stammkräfte den TuS Haltern verlassen. Zwei weitere Abgänge könnten noch dazukommen. Beide Spieler würden den Verein gerne noch verlassen.

Die ersten Tests des TuS Haltern am See sahen bereits ordentlich aus. Gegen Bezirksligist Waltrop startete der TuS mit einem 2:0-Sieg, gefolgt von einem 2:2 gegen die U19 des VfL Bochum. Am vergangenen Wochenende gab es zwei Siege – erst gegen den Großkreutz-Klub Türkspor Dortmund, dann gegen Westfalenliga-Aufsteiger SpVg. Hagen 1911. Zwei Spieler, die in der vergangenen Saison zum Stammpersonal der Halterner gehörten, fehlten bislang aber gänzlich. Ein Abschied zeichnet sich ab.

Wer zu den ersten Testspielen des TuS Haltern am See kam, um Ilias Anan oder Rafael Hester zu sehen, der wurde enttäuscht. Beide fehlten bei allen vier Partien im Kader. Bei beiden verdichten sich die Anzeichen, dass sie ihre letzten Spiele für die Seestädter noch im Frühjahr in der Regionalliga gemacht haben.

Beide Spieler haben ihren Wechselwunsch beim TuS Haltern hinterlegt

Während Anans Zukunft schon länger ungewiss ist, da er schon im April verkündet hatte, mittelfristig den Sprung in den Profifußball schaffen zu wollen, hat sich Rafael Hester selbst ein bisschen aufs Abstellgleis gestellt. Dass der 26-Jährige nicht abgeneigt ist, Haltern noch zu verlassen, zeigte er im vergangenen Monat, als er ohne Erlaubnis beim Wuppertaler SV mittrainierte. Dass das nicht gerade Jubelsprünge im Verein auslöste, liegt auf der Hand.

Nach Informationen der Halterner Zeitung haben beide Spieler Ende Juni noch mal ihren Wechselwunsch bei den Verantwortlichen des TuS Haltern am See hinterlegt – kurz nach dem Abgang von Tim Kallenbach zum Oberliga-Konkurrenten ASC 09 Dortmund. Während der Wechselwunsch von Anan schon vorher klar war, wurde vonseiten Hesters zum ersten Mal ein derartiger Wunsch so offen kommuniziert.

Vor zwei Wochen hatte Sascha Kopschina, Leiter Gesamtstrategie Sport des TuS Haltern, bestätigt, dass es Verhandlungen bezüglich eines Abgangs von Ilias Anan gibt. Daran hat sich – nach Informationen dieser Redaktionen – nichts geändert. Neu ist allerdings, dass einer der Vereine, der an Flügelspieler Anan interessiert ist, auch Interesse an Torwart Rafael Hester zeigen soll. Sicher ist derzeit jedoch nur eine Sache: Spätestens Ende des Monats haben alle Parteien Gewissheit. Denn nur bis zum 31. August können die Vereine Spieler verpflichten.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert
Lesen Sie jetzt