Unser Volontär Kevin Michaelis war in München, um sich spontan EM-Tickets zu besorgen. © Privat
Fußball-Europameisterschaft

Wechselbad der Gefühle: Kevin Michaelis’ Jagd nach EM-Tickets im Video-Tagebuch

Von großer Hoffnung bis hin zur bitteren Ernüchterung. Den Aufenthalt am Stadion und warum die Suche nach EM-Tickets scheiterte, hat unser Volontär Kevin Michaelis in seinen Videos festgehalten.

Unser Volontär hat alles gegeben, wurde am Ende aber nicht mit EM-Tickets für das Spiel zwischen Deutschland und Portugal belohnt. Seinen aufregenden Tag hat er in einem dreiteiligen Video-Tagebuch dokumentiert.

Teil 1: Ankunft am Stadion – Die Jagd nach EM-Tickets beginnt

Ankunft an der Allianz-Arena, dort wo das zweite Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal stattfindet. Die Hoffnung auf die begehrten EM-Tickets ist riesig. Ein Volunteer hat uns den Tipp gegeben, die offizielle Ticket-App der UEFA herunterzuladen und bei Papiertickets auf bestimmte Merkmale zu achten.

Teil 2: Die Hitze und Konkurrenten erschweren die Ticketsuche

Nach einer Stunde und 15 Minuten haben wir noch immer keine Tickets ergattern können. Die brütende Hitze erschwert das Durchhaltevermögen zudem. Mehr und mehr Fans strömen gut gelaunt in Richtung Stadion. Wir geben die Hoffnung aber nicht auf.

Teil 3: Die Ticket-Suche ist gescheitert – Auf dem Weg zum Public-Viewing

Nach weit über zwei Stunden zurück in der Münchner Innenstadt. U-Bahn-Wacht, Ordnungsamt und Zivilpolizei haben uns bei der Jagd nach den EM-Tickets im Auge gehabt. Da wir ein ungutes Gefühl hatten und die Preise sowieso viel zu hoch waren, geben wir auf. Jetzt geht es in einen Biergarten im englischen Garten, um das EM-Feeling beim Public-Viewing aufzusagen. Wir sind trotzdem voller Vorfreude auf das Spiel.

Über den Autor

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt