Wie geht es für die auf Kreisliga-Ebene spielenden Mannschaften wie dem TuS Sythen und dem SV Lippramsdorf II weiter?
Wie geht es für die auf Kreisliga-Ebene spielenden Mannschaften wie dem TuS Sythen und dem SV Lippramsdorf II weiter? © Jürgen Patzke (Archiv)
Fußball: Kreisliga

Wie geht es in den Kreisligen weiter? „Wir wollen kein verlorenes Jahr für den Fußball“

In einer Videokonferenz haben sich die Verantwortlichen des Fußballkreises Recklinghausen mit Vereinsvertretern über die restliche Spielzeit ausgetauscht. Die Vereine haben noch viele Fragen.

Auch Andreas Mermann weiß: Der schönste Plan für den Fußball ist für die Katz, wenn das Virus nicht mitspielt. Am Mittwochabend präsentierte der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses in einer Videokonferenz seine Vorstellungen für einen Re-Start der Saison. Und schloss mit der Bemerkung: „So könnte es laufen. In der Theorie.“

Sieben Spieltage fehlen im Fußballkreis Recklinghausen noch

Das jetzt ist doch alles nur Flickschusterei“

Über den Autor
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.