Nach der erneuten deftigen Heimpleite muss Marc Woller beim Holzwickeder SC gehen. Der Trainer des Oberligisten ist entlassen. © Michael Neumann
Fußball

Aus für Trainer Marc Woller in Holzwickede – „Wir mussten die Reißleine ziehen“

Nach 18 Oberligaspielen hat der Holzwickeder SC Chefcoach Marc Woller nach einer Vorstandssitzung von seinen Aufgaben entbunden. Interimstrainer Benjamin Hartlieb fordert „Holzwickeder Tugenden“.

Die große Überraschung war die Trainerentlassung von Marc Woller beim Fußball-Oberligisten Holzwickeder SC am Montagabend nicht mehr. Bereits am Sonntag waberten die Gerüchte durch die Emschergemeinde und am Montanhydraulikstadion. Etwas mehr als 24 Stunden nach dem katastrophalen Heimauftritt gegen den ASC 09 Dortmund (1:5) verkündete der HSC dann die Entscheidung. Marc Woller ist nicht mehr Trainer. Der 53-Jährige muss gehen.

Holzwickeder SC nimmt die Mannschaft in die Pflicht

Volle Konzentration auf das Oberligaspiel in Finnentrop

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.