Karl Lösbrock (l., hinter der Bande) hat sich die Entlassung von Marc Woller (mit Kappe) nicht leicht gemacht. Torwarttrainer Stefan Sablowski (r.) bleibt als einziges Mitglied aus dem Trainerstab in Holzwickede. © Thorsten Teimann
Fußball

Entscheidung zum HSC-Trainerwechsel reifte erst Montag – Lösbrock: „Fußball ist ein Ergebnissport“

Karl Lösbrock hatte eine unruhige Nacht nach der 1:5-Pleite hinter sich. Danach zeichnete sich bei ihm die Tendenz zum Trainerwechsel ab. Wollers Entlassung ist alles andere als gewöhnlich.

Es war eine Entlassung, die man am Sonntagabend kommen sah: Marc Woller ist weg. Die 1:5-Niederlage des Fußball-Oberligisten Holzwickeder SC gegen den Nachbarn ASC 09 Dortmund war letztlich eine hohe Pleite zu viel. „Die gestrige Niederlage war ein Schlag ins Gesicht. Es war natürlich ein Ergebnis, das uns deutlich vor Augen geführt hat, dass wir nach dem Motto nicht weiter verfahren können“, sagte Sportdirektor Hartlieb am Montagabend, der interimsweise die Mannschaft coachen wird und am Dienstag (15. März) auch das Training leitet.

Viel Lob und Dank für Marc Woller aus dem Verein

Karl Lösbrock hat eine Nacht mit wenig Schlaf hinter sich

Keine Denkverbote beim HSC – neuer Co-Trainer ist schon am Start

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.