Henri Böcker kommt vom Landesligisten SuS Kaiserau zum Holzwickeder SC. © Screenshot
Fußball

HSC-Neuzugang Henri Böcker selbstkritisch: „Das ist auf jeden Fall meine Schwachstelle“

Henri Böcker wechselt im Sommer vom SuS Kaiserau zum Holzwickeder SC. Der 23-Jährige verrät, welche Rolle sein künftiger Trainer Marc Woller bei dem Transfer gespielt und wo er noch Luft nach oben hat.

Von der Landesliga in die Oberliga: Das ist schon ein Sprung, den Henri Böcker mit seinem Wechsel von SuS Kaiserau zum Holzwickeder SC bewältigen will. Im Gespräch gibt der 23-Jährige preis, was er sich von diesem Schritt erhofft, welche Rolle sein künftiger Trainer Marc Woller bei dem Transfer gespielt hat und wo seine Stärken und Schwächen liegen.

In diesem Bereich hat Böcker noch Luft nach oben

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.