Til Busemann (l.) und Mathieu Bengsch feiern das 1:0. © Sebastian Reith
Fußball

Till Busemann bleibt nach HSC-Torpremiere: „Ich hatte das Gefühl, dass ich mich übergeben muss“

Erst das erste Oberliga-Tor, dann mit Kreislaufproblemen raus: Til Busemann erlebte ein Wechselbad der Gefühle gegen Clarholz - mit einem Happy End für den HSC. Jetzt hat der Verteidiger verlängert.

Es war ein Schockmoment für den Holzwickeder SC am Sonntag gegen Victoria Clarholz (2:1): Die Mannschaften standen schon bereit, der Schiedsrichter wollte die Partie zur zweiten Halbzeit anpfeifen, da saß HSC-Rechtsverteidiger Til Busemann mit gesundheitlichen Problemen auf dem Rasen. Nach seiner Auswechslung ging es dem 21-jährigen Studenten wieder besser. Am Montag vermeldeten die Holzwickeder seine Vertragsverlängerung.

Kreislaufprobleme: Busemann wird plötzlich schlecht

Busemann wohnt in Holzwickede und hat seine Chance bekommen

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.