Der Oberligist HSC kam im Kreispokal-Match gegen den Kamener SC nur zu wenigen Chancen. FOTO schürmann © Schürmann
Fußball

Duwe trifft und fliegt: Kamener SC verlangt dem HSC einiges ab

Im Kreispokal gewann der Oberligist beim Kamener SC knapp mit 1:0 und bekleckerte sich wahrlich nicht mit Ruhm. Selbstvertrauen tankte nur der KSC.

Der Holzwickeder SC steht im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals. Am Mittwochabend setzte sich der Oberligist beim A-Ligisten Kamener SC knapp mit 1:0 durch. Selbstvertrauen konnte aber nur die Heimelf tanken.

Kreispokal, Achtelfinale: Kamener SC – Holzwickeder SC 0:1 (0:0)

Die hoch favorisierten Gäste fanden lange Zeit keine Mittel gegen die tief stehende KSC-Defensive. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatte sogar der A-Ligist per Elfmeter. Doch Kim Denninghoff scheiterte am ansonsten kaum geprüften Holzwickeder U19-Torwart Henrik Dißelhoff (35.).

Im zweiten Durchgang drückte der HSC ein bisschen mehr – und belohnte sich durch Marcel Duwe, der per Distanzschuss den Treffer des Tages erzielte. Im Fallen traf Duwe den Ball nicht perfekt. Und genau deshalb schlug er für KSC-Keeper Carsten Schrader unhaltbar im rechten unteren Eck ein (60.)

Marcel Duwe trifft und fliegt vom Platz

Keine zwei Minuten später stand erneut Duwe im Mittelpunkt. Wegen Trikotziehens sah er die Gelb-Rote Karte. In Überzahl boten sich dem KSC nun mehr Räume. Viele Chancen erspielten sich die Kamener aber nicht. Die beste vergab Philipp Denninghoff in der Schlussphase, als er eine Flanke per Direktabnahme übers Tor jagte (86.).

Am Ende blieb es beim 1:0. „Wir haben uns heute teuer geschlagen, haben super gekämpft und Holzwickede kaum Chancen geboten. Wenn wir den Elfer machen, dann glaube ich nicht, dass wir verlieren“, war KSC-Coach Ahmet Kahya stolz auf seine Mannen.

Nicht ganz so erfreut war hingegen HSC-Trainer Marc Woller. „Das war nicht gut. Wir haben uns das ganz anders vorgestellt und wollten Selbstvertrauen tanken. Das ist uns nicht gelungen“, war Woller trotz des Sieges nicht zufrieden.


Kamener SC: Schrader, Bastürk, Cirak, P. Denninghoff, Milder, Kücükyagci, Hahn, Lenz, Jacob, Aktas, K. Denninghoff

Holzwickeder SC: Dißelhoff, Delija, Duwe, Markovski, Breuer, Gödde, Schultze, Böcker, Majewski, Ilic, Arennz

Tore: 0:1 Duwe (60.)

Bes. Vorkommn.: K. Denninghoff verschießt Foulelfmeter (35.), Gelb-Rot gegen Duwe wegen wiederholten Foulspiels (62.)

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.