Hier war noch alles gut: Timo Milcarek (l.) freut sich mit einem Teamkollegen über das 4:2 zur Halbzeit.
Hier war noch alles gut: Timo Milcarek (l.) freut sich mit einem Teamkollegen über das 4:2 zur Halbzeit. © Schürmann
Fußball

Kaiseraus Kapitän lässt sich nicht unterkriegen: „Wir müssen jetzt 90 Minuten lang abliefern.“

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen SW Wattenscheid machte sich Frust beim SuS Kaiserau breit. Die Mannschaft muss weiter um den Klassenerhalt zittern - der Plan für die nötigen Punkte steht bereits.

Vergangenen Sonntag musste der SuS Kaiserau den Platz erneut als Verlierer verlassen. Damit reihte sich die siebte Niederlage in die Pleiten-Serie ein. Doch wo andere vielleicht den Kopf in den Sand stecken, bleibt der Landesligist aus Methler zuversichtlich und hat bereits den nötigen Plan in petto.

SuS Kaiserau ist sicher: „Wir haben es selbst in der Hand“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.